| 08.32 Uhr

Torwartfrau Marie Theres will bei der Bambini-WM keinen Ball durchlassen

Torwartfrau Marie Theres will bei der Bambini-WM keinen Ball durchlassen
Dominic Unger von „Akzent Möbel Unger“ brachte die Trikots zur SG Frimmersdorf Neurath und fachsimpelte mit Torfrau Marie Theres. FOTO: Fotos: Janina Kluge
Frimmersdorf. Die SG Frimmersdorf-Neurath schickt ebenfalls ihre Bambini ins Rennen um den „Plus-X-Award“-Bambini-Weltmeistertitel. Doch während die Mädchen und Jungen sich auf das Turnier vorbereiten, sorgt sich Trainerin Sarah Kreuels um die Zukunft der Bambini: „Wir brauchen dringend Nachwuchs.“ Von Julia Schäfer

Nach den Ferien werden viele Kinder in die F-Jugend wechseln und dann Platz bei den Bambini machen. Sarah Kreuels würde sich freuen, wenn die Bambini auch weiterhin bestehen und sich genug Nachwuchs-Spieler finden. Sie können sich bei der Trainerin unter 01573/91 04 751 melden. Doch jetzt steht erstmal die „Plus-X-Award“-Bambini-WM an und die Kinder konzentrieren sich darauf, sich auf das Turnier vorzubereiten. Dafür treffen sich die zwei Mädchen und 15 Jungen jeden Montag und Donnerstag von 17 bis 18 Uhr auf dem Vereinsgelände. Bei der Bambini-WM tritt die SG Frimmersdorf-Neurath für Marokko an. „Ehrlich gesagt war die Enttäuschung bei den Kindern erst groß, als wir nicht Deutschland zugelost bekamen. Mit Marokko konnten die meisten aber erst auch nicht viel anfangen. Als wir uns dann aber mit ,unserem´ Land beschäftigt haben, haben die Kinder gemerkt, dass Marokko ein echter Glücksgriff ist, denn die spielen in den gleichen Farben wie unser Verein. So passen die Trikots natürlich perfekt“, erklärt die Trainerin. Für die Spende der Trikots zeigt sich „Akzent Möbel Unger“ verantwortlich. Bei „Akzent Möbel Unger“ finden Kunden vom Bürostuhl, über Matratzen und Boxspringbetten bis hin zur kompletten Einbauküche mit Elektrogeräten alles, was sie sich für die Einrichtung ihres Zuhauses wünschen. Natürlich gehören auch Wohn-, Ess- und Schlafzimmermöbel zum Sortiment. Geschäftsführer Dominic Unger besuchte jetzt gemeinsam mit Janina Kluge, Media-Beraterin beim Erft-Kurier, das Training der kleinen Frimmersdorfer und Neurather und überreichte die Trikots. Die kleinen Kicker sind siegessicher: „Bei der echten Weltmeisterschaft gewinnt bestimmt Deutschland. Oder England oder Spanien. Aber bei der Bambini-WM gewinnen natürlich wir!“ Dieses Ziel wollen die Mädchen und Jungen vor allem mit ihrem Geheimrezept erreichen: Spaß, denn ohne Spaß am Spiel kann man auch nicht gewinnen.

So sieht auch der Schlachtruf der Frimmersdorfer und Neurather aus: „Fußball macht Spaß“. Begleitet werden die Kinder übrigens von Maskottchen „Vielfraß“, einem Löwen, der scheinbar immer Hunger hat. Ganz besonders ist bei den Bambini der SG, dass sie keinen Jungen sondern ein Mädchen im Tor stehen haben. Torwartfrau Marie Theres Jansen ist zwar schon sieben Jahre alt, darf aber noch ein Jahr bei den Bambini spielen. Und so freut sich der Fan von „Borussia“ Mönchengladbach und Yann Sommer ganz besonders auf ihre Teilnahme bei der „Plus-X-Award“-Bambini-WM. Wenn Marie Theres mal groß ist, möchte sie übrigens Lehrerin werden und die Fächer Mathe und Deutsch unterrichten.

-jul.

(Kurier-Verlag)