| 08.33 Uhr

Verkehrsunfallflucht mit Trunkenheit am Steuer

Grevenbroich. Am Samstag, 14.01.2017 gegen 02.20 Uhr bestieg ein 77-jähriger aus Rommerskirchen am Bahnhofsvorplatz in Grevenbroich seinen PKW Ford.

Beim Versuch des Ausparkens touchierte er einen, neben ihm stehenden, geparkten PKW. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, setzte er unbeirrt seine Fahrt fort. Aufmerksame Zeugen unterrichteten unverzüglich die Polizei, welche das Unfallfahrzeug in Höhe des Montanushof anhalten und den Fahrer überprüfen konnte. Auf sein Fehlverhalten angesprochen, entgegnete der ältere Herr, nichts von einem Unfall bemerkt zu haben. Grund hierfür könnte seine nicht ganz unerhebliche Alkoholisierung gewesen sein. Nach erfolgte Blutprobenentnahme und Sicherstellung des Führerscheines wurde der Mann wieder entlassen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht mit Trunkenheit im Verkehr.