| 09.32 Uhr

Fee, Lea und Niklas räumen bei den Tischtennis-Meisterschaften echt ab

Fee, Lea und Niklas räumen bei den Tischtennis-Meisterschaften echt ab
Eine Tour nach Berlin ist eben auch immer eine kleine Geschichtsstunde.
Kelzenberg. Am letzten Novemberwochenende fanden jetzt in Berlin die Deutschen CVJM-Meisterschaften im Tischtennis statt. Erfreulicherweise hatten sich dafür acht Aktive des CVJM Kelzenberg qualifizieren können. Von Gerhard Müller

Es starteten somit Niklas Peltzer, Elmar Brunn (beide Herren), Hans-Willi Koenen, Stephan Morjan (beide Senioren), Jenny Wolf (Damen), Robin Nilgen (Jungen), Fee Merkens und Lea Merkens (beide Mädchen).

Komplettiert wurde die Kelzenberger Delegation von drei Elternteilen, die sich mit auf die weite Reise machten.

Die Meisterschaften in Berlin-Siemensstadt waren geprägt von spannenden Spielen. Nach zwei Tagen voller Action konnte sich der Kelzenberger Niklas Peltzer im Finale durchsetzen und errang den Titel des Deutschen CVJM-Meisters!

Sein Teamkollege Elmar Brunn erreichte dazu einen ebenfalls tollen fünften Platz. Der Jubel war natürlich groß.

Aber auch die Jugend konnte Erfolge einfahren. So wurde Fee Merkens Vizemeisterin bei den Mädchen, ihre Schwester Lea belegte den vierten Platz. Im Doppel spielten die Beiden sich ebenfalls auf den zweiten Platz.

Neben dem sportlichen Teil kam natürlich auch das Sightseeing in der Hauptstadt nicht zu kurz.

Reichstag, Brandenburger Tor, „Checkpoint Charlie“, Berliner Dom … Eine Tour nach Berlin ist eben auch immer eine kleine Geschichtsstunde.

-tkG.

(Kurier-Verlag)