| 10.41 Uhr

Landesmeistertitel: DLRG macht den „Oceanman“

Landesmeistertitel: DLRG macht den „Oceanman“
Einzelschwimmer, einige Mannschaftsteilnehmer und das Betreuungsteam. FOTO: Foto: DLRG
Hochneukirch. Am ersten Juliwochenende kämpften 20 junge Schwimmer in Höxter im Freiwasser um Landesmeistertitel und zum Teil gegen schwierige Wetterbedingungen. Dabei belegten die vier Mannschaften der DLRG Hochneukirch jeweils nach drei Disziplinen den ersten Platz und wurden damit Landesmeister. Unterschiedlichste Kombinationsaufgaben stellten die Teams vor Herausforderungen, die ihnen in der realen Rettungssituation durchaus in Freigewässern begegnen können. In den Mannschaftsdisziplinen ist viel Teamgeist gefragt, den die Hochneukircher Jugend bestens unter Beweis stellte. Von Alina Gries

In den Einzeldisziplinen zeigten die Teilnehmenden ihr Können mit dem Rettungsbrett, dem „Surfski“ und einer Kombination von Schwimmen, Laufspurt und Koordinierungsaufgaben. Alle bewältigten auch die Königsdisziplin den „Oceanman“ beziehungsweise „Oceanwoman“, in der unmittelbar hintereinander 700 Meter „Surfski“, 600 Meter Paddleboard, 500 Meter Schwimmen mit jeweils einem 100 Meter-Sprint zur nächsten Aufgabe gefordert ist. Dabei belegten die jungen Sportler hervorragende Plätze. Den Landesmeistertitel errangen Niels Quack, Paul Gross und Fabian Pungg. Vizemeister wurden Johanna Hensen und Mathias Biermanns und sehr gute dritte und vierte Plätze gingen an Lina Quack, Larissa Wexel und Eva Göbbels.

(Kurier-Verlag)