| 08.16 Uhr

20-jähriger durch Messerstich verletzt
Täter wurde nach Vernehmung wieder entlassen

Jüchen. Am Freitag, gegen 17.40 Uhr, kam es in Jüchen im Bereich des Friedhofes an der Buschgasse zu einer gefährlichen Körperverletzung.

Ein 20-jähriger und ein 17-jähriger trafen dort zufällig aufeinander. Im Rahmen eines privaten Streitgespräches zog der 17-jährige ein Messer und verletzte damit den 20-jährigen.

Dieser wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt einem Krankenhaus zugeführt, während der Tatverdächtige zunächst flüchtete. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen durch die eingesetzten Polizeibeamten konnte dieser schließlich festgenommen werden. Nach Vernehmungen durch die Kriminalpolizei wurde er am Samstag, wieder aus dem Gewahrsam entlassen.