| 14.25 Uhr

Wohnungseinbrüche in Hochneukirch und Bedburdyck

Hochneukirch/Bebdurdyck. Zwischen Samstag (14.1.), 11 Uhr und Sonntag (15.1.), 11 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter in ein Haus an der Talstraße in Hochneukirch ein. Beute machten die Diebe offenbar keine. Sie hinterließen aber eine stark beschädigte Terrassentür.

Auch in Bedburdyck schlugen Einbrecher zu. An einem Haus an der Gierather Straße brachen sie gewaltsam ein Fenster auf, durchsuchten anschließend die Räumlichkeiten und stahlen Bargeld. Die Tat geschah am Sonntag (15.1.), zwischen 17.30 und 19 Uhr.

Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen, die Verdächtiges im Zusammenhang mit den geschilderten Taten beobachtet haben. Hinweise nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 02131-3000 entgegen.

Fenster, Balkon- oder Terrassentüren sind nicht selten Schwachstellen an einem Haus, was den Einbruchschutz betrifft. Hier kann man mitunter kostengünstig nachrüsten, um Einbrechern die Arbeit schwer zu machen und sie im besten Fall zur Aufgabe zu zwingen. Zu Möglichkeiten des technischen Einbruchschutzes beraten die Experten der Polizei kostenlos am 18. Januar, 25. Januar, 1. Februar, 8. Februar, 15. Februar und 22. Februar, jeweils um 18 Uhr, im Beratungsraum der Polizei an der Jülicher Landstraße 178 in Neuss. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Voranmeldung unter 02131-300-25514 oder 02131-300-25516 gebeten.