| 11.31 Uhr

Darts-AG: „Ein weiteres Mosaiksteinchen für Schule“

Darts-AG: „Ein weiteres Mosaiksteinchen für Schule“
Simon Schulte (links) und Mario Steffes-holländer bieten eine Darts-AG an. FOTO: Foto: Gymnasium Jüchen
Jüchen. Was viele Schüler nur aus dem Fernsehen kennen, kann jetzt am Gymnasium Jüchen selber ausprobiert werden. Jeweils in der Mittagspause bringen mit Mario Steffes-holländer und Simon Schulte zwei Schüler der Jahrgangsstufe Q1 interessierten Schülern das „Darten“ näher. Dabei verlangt der Sport dem Dartsspielern grundlegende Fähigkeiten ab, die den Schülern auch im sonstigen Alltag zugute kommen. „Die anhaltende Konzentrationsfähigkeit ist die Grundvoraussetzung, um erfolgreich zu sein“, meint Mario Steffesholländer, der selber schon auf landesweiten Ausscheidungswettbewerben angetreten ist. Besonders fasziniert zeigt sich auch Simon Schulte: „Im Dartsport muss man sich immer wieder auf neue Spiel- und Drucksituationen einstellen. Darts ist große Kopfsache.“ Von Alina Gries

So sorgte bereits die erste AG-Stunde auch für große Aufmerksamkeit unter der Schülerschaft, die vorbeikam, um mal einen Blick in den Alexandra Palace (Ally Pally) des Gymnasiums Jüchen zu wagen. „Wenn das so weitergeht, müssen wir noch zwei Scheiben besorgen“, zeigt sich Steffesholländer überrascht von dem spontanen Interesse seiner Mitschüler. Nur durch das Engagement beider Schüler konnte die AG erst ins Leben gerufen werden. Der Erfolg gibt ihnen Recht und zeigt deutlich, was bewegt werden kann, wenn eine Schule auf eine engagierte Schülerschaft zurückgreifen kann. „Neben dem Vorbereitungskurs auf den Eignungstest an der Deutschen Sporthochschule, den Wettkampfteams im Tennis, Fußball und Volleyball als auch den Arbeitsgemeinschaften im Basketball, Volleyball, Fußball, Rhönrad und Judo ist die Darts AG damit ein weiteres Mosaiksteinchen in der umfassenden Angebotspalette am Gymnasium“, meint Lehrer Martin Meyer.

(Kurier-Verlag)