Für Nele Both erfüllt sich ein langer Traum

Für Nele Both erfüllt sich ein langer Traum

„Das ist ein einmaliger Traum, der in Erfüllung geht“, strahlt Nele Both und rückt ihr Krönchen zurecht. An ihrer Seite: Bastian Kranz, den die Zehnjährige schon Ewigkeiten kennt. „Nele hat mich gefragt, also habe ich ,ja’ gesagt“, lächelt der Zwölfjährige.

Papa Both war nämlich der Fußballtrainer von Bastian. Jetzt spielt er den Ball lieber mit der Hand als mit dem Fuß beim Tennisverein in Jüchen.

Ebenso wie Prinzessin Nele, die sich noch nie sonderlich für Fußball interessiert hat, dafür aber umso engagierter den Tischtennisschläger schwingt. Und auch in der Garde der „Nökercher Jecke“ tanzt sie seit fünf Jahren fleißig mit.

Und obwohl Bastian gar nicht richtig zu den „Nökercher Jecken“ gehört, fühlt er sich pudelwohl in der blau-gelben Vereinsprinzenuniform. „An Karneval mag ich vor allem die Bonbons und dass jeder sich so verkleiden darf, wie er will“, meint er und muss sich erst einmal daran gewöhnen die Bonbons in diesem Jahr nicht mehr selber zu fangen. Für Nele schlüpft er gerne in das Kostüm des Prinzen. Denn die sind schließlich rar in Hochneukirch. Während auch hier für das nächste Jahr schon eine Prinzessin feststeht, sind die Prinzen Mangelware. „Wir sind froh, dass Bastian das macht“, sind sich daher auch die Organisatoren der Kindersitzung einig. Die findet übrigens wieder am 24. Februar um 14.11 Uhr statt. Unter dem Motto „von Kindern für Kinder“ kommt der Erlös, der aus den Getränken und Kartenverkauf eingenommen wird auch wirklich Kindern zu Gute. Noch gibt es Karten bei Weckauf in Hochneukirch zu kaufen. Erwachsene zahlen vier Euro, Kinder 1,50 Euro. Das ist aber nicht der einzige Auftritt der beiden. Auch beim Umzug in Otzenrath und Hochneukirch sowie Rathaussturm sind sie zu sehen.

Alina Gries

(Kurier-Verlag)
Mehr von Erft-Kurier