1. Jüchen

Traditionelles „Anknipsen“ des BSHV auf dem Jüchener Markt​

Am 1. Dezember Adventsfeier unter freiem Himmel : Traditionelles „Anknipsen“ auf dem Jüchener Markt

Der Baum – ein wahres Prachtexemplar – hat seinen Bestimmungsort, den Jüchener Marktplatz erreicht. Am Samstag, 25. November angeliefert, wurde das fast zehn Meter hohe Teil mit schwerem Gerät auf dem Markt errichtet.

Mit technischer Hilfe durch einen Dachdecker-Kran wird das Prachtstück wenige Tage später mit hunderten Lichtern geschmückt. Und so kann es dann losgehen: „Anknipsen!“ – der gemeinsame Start in die Adventszeit! Am Freitag vor dem ersten Advent, 1. Dezember, startet der Bürgerschützen- und Heimatverein Jüchen in die besinnliche Zeit mit einer stimmungsvollen Feier auf dem Jüchener Marktplatz.

Ab 17 Uhr gibt es das „Anknipsen!“ des großen Dorf-Weihnachtsbaumes auf dem Markt. Alle anwesenden Kinder zählen den Countdown – und wie von Geisterhand erglänzt der imposante Baum im Glanz von gut 2.000 strahlenden Lichtern. Der gastronomische Rahmen verspricht traditionelle vorweihnachtliche Genüsse: Bratwurst, Pommes frites, Reibekuchen und Glühwein mit und ohne Alkohol stehen bereit. „Wir wollen das Anknipsen zu einer Veranstaltung für die ganze Familie machen,“ so BSHV-Vizepräsident Jens Jagdfeld.

Stimmungsvolle Musik und Gesang der katholischen Kindertagesstätte „Unserer Lieben Frau“, der städtischen Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“ sowie der Gemeinschaftsgrundschule „In den Weiden“ umrahmen das „Anknipsen!“. Stimmungsvoller geht es kaum beim „Anknipsen!“, dem gemeinsamen Start in die Adventszeit am kommenden Freitag ab 17 Uhr auf dem Markt im Herzen von Jüchen. Jens Jagdfeld: „Ich habe den Geruch förmlich schon in der Nase und freue mich mit meinen Vorstandskollegen auf diesen stimmungsvollen Abend!“

Seit zwei Jahren gesellt sich passend zum großen Baum auch eine lebensgroße Open-Air-Weihnachtskrippe dazu. Der BSHV investiert gehörig in diese Aktion, wie Schatzmeister Kurt Leines anmerkt: „Das alles ist nicht zum Nulltarif zu haben – allein der Baum schlägt schon mit einer vierstelligen Summe zu Buche.“ Trotzdem sind die Schützen überzeugt davon, mit diesem Dorf-Weihnachtsbaum ein wichtiges Zeichen zu setzen: „Die Menschen sehnen sich gerade in diesen unruhigen Zeiten danach.“ Das geht nicht im Alleingang, so Kurt Leines weiter: „Wir sind der Stadt Jüchen für ihre hilfreiche Unterstützung dankbar.“

Übrigens hat auch der Nikolaus schon sein Kommen angekündigt: Gegen 18 Uhr werden alle anwesenden Kinder wieder mit einem Weckmann beschenkt.

„Wir möchten mit dieser Aktion den alten Markt wieder in den Mittelpunkt rücken, damit dieser Platz so in der Vorweihnachtszeit zu einem gemütlichen, besinnlichen Treffpunkt für alle Jüchener wird“, hofft Vizepräsident Jens Jagdfeld, der die gesamte Jüchener Bevölkerung daher herzlich zum Anknipsen auf dem Marktplatz einlädt.

  • Scorpions SG Gierath
    Spielbericht vom Wochenende : Zwei Mannschaften der Scorpions fuhren wichtige Punkte ein
  • Hygieneschulung online: 5.769 Menschen im Rhein-Kreis
    Digitale Infektionsschutzbelehrung gefragt : 5.769 Online-Abrufe
  • Vom 1. März bis zum 30.
    Fäll- und Schnittverbot von März bis September : Zum Schutz wild lebender Tiere und Pflanzen

„Es wäre schön, sich mit vielen Jüchenern, Schützen, Vereinsmitgliedern und Gästen in einer gemütlichen, unterhaltsamen vorweihnachtlichen Adventsfeier bei einem Glühwein auf die anstehende Advent- und Weihnachtszeit einzustimmen!“, so der Wunsch des gesamten Vorstandes für diesen Tag.

Alle Informationen auch im Internet unter www.bshv-juechen.de sowie bei „facebook“ unter „Bürgerschützen- und Heimatverein Jüchen 1880 e.V.“.