1. Grevenbroich

Corona: Wenn die Kids daheim bespaßt werden wollen.

Wenn die Kids daheim bespaßt werden wollen. Heute: : Knete nicht nur für Jungs

Keine Schule. Keine KiTa. Kein Spielplatz. Kein Treffen mit Freunden. Da kann sich daheim leicht der Stress mit den lieben Kleinen einstellen. Um dem vorzubeugen, wird der Erft-Kurier täglich einen Spiel- und Freizeitvorschlag machen, der gestressten Mamis und Papis helfen soll.

Redakteurin Julia Schäfer steht vor dem gleichen Problem wie viele Eltern. Gemeinsam mit ihren Söhnen stellt sie ab sofort jeden Tag einen Tipp vor, wie die Zeit mit viel Spaß, Kreativität aber immer auch einem Lerneffekt besonders gestaltet werden kann.

Heute haben wir uns mal überlegt, Knete selbst zu machen. Wir haben uns für eine Variante ohne Chemie entschieden, so ist sie auch für kleinere Kinder ungefährlich.

  • Seife kann man auch selber bastelnt.
    Das Schadstoffmobil des Kreises startet am Dienstag. Heute: : Seife basteln
  • Wenn die Kids daheim bespaßt werden wollen. Heute : Das Schleimmonster
  • Erdbeeren sind derzeit besonders lecker.
    Wenn die Kids daheim bespaßt werden wollen. Heute: : Erdbeermarmelade Marke Eigenbau

Ihr gebt 500 Gramm Mehl, 20 Gramm Zitronensäurepulver, 175 Gramm Salz zusammen und vermengt diese trockenen Zutaten. Dann kommen 80 Milliliter Sonnenblumenöl dazu.

Corona: Wenn die Kids daheim bespaßt werden wollen.
Foto: KV/Julia Schäfer

Kocht 500 Gramm Wasser auf und knetet die Masse unter Zugabe des heißen Wassers gut durch (dafür eignet sich besonders eine Küchenmaschine). Wir haben die Knete danach in drei Teile getrennt und jeweils mit Lebensmittelfarbe eingefärbt.

Deswegen kneten die Jungs auch immer auf einer Unterlage, da die Knete ganz leicht Farbe verlieren könnte. Mit der fertigen Knete könnt ihr bauen, was Ihr möchtet. Ihr könnt zum Beispiel auch Plätzchenausstecher nehmen und damit schöne Formen ausstechen.

-jule.