„Geologischer Dienst“ startet Geländeuntersuchungen Die Äcker an Erft und Gillbach

Grevenbroich/Rommerskirchen · Das Amt für Umweltschutz des Rhein-Kreises informiert darüber, dass der „Geologische Dienst“ des Landes in den nächsten Monaten in Teilen von Grevenbroich und Rommerskirchen Geländeuntersuchungen in Angriff nimmt. Es handelt sich dabei insbesondere um Bodenuntersuchungen, die mittels kleiner Handbohrungen durchgeführt werden.

 Auf Äckern, Weiden und Wiesen in Grevenbroich und Rommerskirchen wird der" Geologische Dienst" des Landes in den nächsten Monaten Bodenuntersuchungen vornehmen.

Auf Äckern, Weiden und Wiesen in Grevenbroich und Rommerskirchen wird der" Geologische Dienst" des Landes in den nächsten Monaten Bodenuntersuchungen vornehmen.

Foto: RKN./Amazing Nature Photography

Die Ergebnisse stellen wichtige Grundlagen für die Land- und Forstwirtschaft dar, aber auch für den Naturschutz und die Wasserwirtschaft.

Bei der Vielzahl der Untersuchungsflächen ist eine persönliche Unterrichtung der Eigentümer im Regelfall nicht möglich. Die Mitarbeiter des „Geologischen Dienstes“ verfügen daher über ein gesetzlich abgesichertes Betretungsrecht.

Auf die landwirtschaftlichen Belange und die derzeitigen Bodennutzungen nehmen sie Rücksicht. Es werden nur landwirtschaftlich genutzte Flächen, also Äcker, Weiden und Wiesen untersucht, keine Gärten und keine Wälder.

Auftraggeber ist die Landwirtschaftskammer Rheinland.

(-ekG.)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
Blumiger Dank
Osteraktion von „Grevenbroich handelt“ Blumiger Dank
Es geht um Uladzimir Hundar
Simon Rock übernimmt politische Patenschaft für belarussischen politischen Gefangenen Es geht um Uladzimir Hundar