: „Lucky Charm“ chartert Bus nach Düsseldorf

: „Lucky Charm“ chartert Bus nach Düsseldorf

Giuseppe „Pino“ Avanzato hat jetzt mit seiner Band „Lucky Charm“ das Debut-Album „Dexterrock“ veröffentlicht. Avanzato ist in der Grevenbroicher Musikszene kein Unbekannter: Mit „Planlos“ feierte er große Erfolge.

Nun startet er gemeinsam mit René Menk und Benjamin Ulkan durch mit einem eigens kreierten Musikstil, der geschickt Anteile von Punk, Blues, Reggae und Rock’n’Roll vereint.

Am 26. April erschien das Debüt-Album „Dexterrock“ von „Lucky Charm“. Gefeiert wird die Veröffentlichung mit einem Release-Konzert am 11. Mai im „The Tube Club“ in Düsseldorf. Besonderes Angebot für die Grevenbroicher: Sie können mit einem Bus von der Schloss-Stadt in die Altstadt fahren, dort das Konzert besuchen und werden hinterher wieder zurück gebracht. Die Karten gibt es unter office@luckycharm. de.

Bekannt wurde „Pino“ mit der Band „Planlos“. „Damals haben wir aus Langeweile ein bisschen musiziert, aber keiner konnte so wirklich was. Peinlich wurde es dann im Studio, als ich mal D-Moll greifen sollte und keine Ahnung hatte, wovon die Rede ist“, lacht Avanzato.

Es folgte zwar ein Jahr Unterricht, doch das Musizieren mit Konzept war nichts für den Kapellener: „Musik muss aus dem Bauch kommen, nicht aus dem Kopf.“

Fünf Alben, zahlreiche Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz folgten. „Wir haben alle Auftritte gemacht, die gingen. Da sind wir auch schon mal für ’ne Kiste Bier nach Erfurt gefahren“, so „Pino“.

Doch wenn im Leben der Punkt kommt, an dem man eine Familie gründet, wird es ernster: „Ich wollte einen festen Job, deshalb habe ich mit der Musik aufgehört.“

Sieben Jahre musizierte „Pino“ mehr für sich, dann motivierte ihn seine Gattin Annika Avanzato dazu, wieder zur Gitarre zu greifen. Mit zwei Freunden entwickelte er „Lucky Charm“, die eine Mischung aus Rock’n’ Roll, Blues und Punkrock spielen.

Und diesmal ist für den Musiker vieles anders: „Für ’ne Kiste Bier muss ich jetzt nicht mehr nach Erfurt. Wir machen wirklich nur noch das, was uns Spaß macht und was uns wichtig ist.“ Dazu gehört auch das Akustik-Set „Auf leisen Pfoten“, das am 30. August im Museum in der „Villa Erckens“ gespielt wird. Dafür haben „Lucky Charm“ sogar extra neue Songs geschrieben.

Am 21. Dezember wird ein weiterer Auftritt im Grevenbroicher Stadtgebiet stattfinden: Beim Weihnachtskonzert in der GoT werden als Gäste „Ötte“ und „Ole“ mit von der Partie sein.

Julia Schäfer

Mehr von Erft-Kurier