1. Grevenbroich

Urlaub in größeren Gruppen – darauf kommt es an

Freizeit : Urlaub in größeren Gruppen – darauf kommt es an

Mit dem Partner einen gemütlichen Romantikurlaub verleben? Das kann spannend sein, doch immer mehr Menschen lieben es, auch einmal mit den Freunden oder mit der Großfamilie zu verreisen. Das kann allerdings teuer werden, wenn 10 Personen plötzlich 10 Hotelzimmer benötigen. Wie sich im Urlaub mit Freunden und großen Familien Geld sparen lässt, wird im Folgenden verraten.

Ferienhaus statt Hotel

Wer sagt denn, dass es immer ein Hotel sein muss? Es gibt Ferienhäuser für die große Familie, wo auch mehr als zehn Leute Platz haben. Sie sind ideal geeignet für Großfamilien, aber auch für Freundesgruppen, die gern zusammen wohnen und Spaß haben möchten. Und damit es keine Streitigkeiten gibt und sich die Urlauber zu eng auf der Pelle sitzen, gibt es mehrere Schlafzimmer, die für Rückzugsmöglichkeiten sorgen.

Der große Vorteil bei einem solchen Ferienhaus ist, dass Kosten gespart werden. Nicht nur die Miete ist günstiger, auch Einkäufe, für die Verpflegung und während der Unterkunft können bares Geld sparen. Denn warum sollte zehn Mal Toilettenpapier gekauft werden, wenn einfach eine Packung für alle reicht?

Und es hat auch Vorzüge, wenn man gemeinsam mit der ganzen Familie oder den Freunden übernachtet. Am Morgen lässt es sich herrlich gemeinsam frühstücken, am Abend kann man noch zusammensitzen und dabei den nächsten Tag planen. Auf die Öffnungszeiten einer Hotelbar ist hier niemand angewiesen und man ist auch nicht gezwungen, sich in einer großen Gruppe in einem Hotelzimmer zusammenzupferchen.

Den Mietwagen teilen

Viele Urlauber nutzen auf Reisen einen Mietwagen, weil sie mit dem Flugzeug angereist sind oder das eigene Auto nicht mitnehmen wollten. Bei mehreren Personen ist es praktisch, wenn sich der Wagen geteilt wird, denn so lassen sich Kosten sparen. Wenn eine sehr große Gruppe unterwegs ist, kommt ein SUV in Frage, der mehr als fünf Sitzplätze hat. Ansonsten können auch zwei Wagen gemietet werden, so dass die Gruppen auch einmal getrennt voneinander Ausflüge unternehmen können.

Gemeinsam genutzt bedeutet auch, gemeinsam betankt. Wenn nicht immer nur eine Person tanken muss, lässt sich auch hierbei Geld sparen. Und natürlich wird auch die Miete fürs Fahrzeug durch alle Nutzer geteilt, ein weiterer Sparfaktor, der beim Singleurlaub oder beim Urlaub zu zweit leider nicht möglich ist.

Ferienspaß für alle

Alle finanziellen Vorzüge mögen zwar lohnend sein, doch ganz entscheidend ist natürlich auch der Spaßfaktor in der Gruppe. Ob bei einem humorvollen Theaterstück, beim Ausflug in die Natur oder beim Besuch am Strand: Mit Freunden und Familie macht der Urlaub doch einfach mehr Spaß. Und so finden auch unterschiedliche Interessen zusammen!

  • Duygu Yildirim, Gudrun Mertens-Döhlings (beide Fachstelle
    Spiel, Spaß und ganz viel Kreativität : Ferienspaß in der „Alten Feuerwache“
  • ⇥Foto: RKN.
    Mobiles Impfangebot vor dem CAP : Familie und Freunde schützen
  • ⇥Symbol-Foto: RKN.
    Mobiles Impfangebo im Montanushof : „Schützen Sie Freunde und Kollegen“

Oft ist es bei Partnerurlauben so, dass einer lieber am Strand liegt, während der andere eigentlich wandern gehen möchte. Sind gleich mehrere Freunde und Familienmitglieder mit von der Partie, findet sich eigentlich immer ein passender Gesellschafter für einen Ausflug. Und so wird es niemandem langweilig und keiner muss auf seine Wunscherlebnisse verzichten.

Und manchmal kann es auch richtig viel Vergnügen bereiten, wenn mehrere Generationen der Familie zusammen die Ferien erleben. Oma und Opa sind gern mit von der Partie und passen sicher auch so manches Mal gern auf die Enkel auf.