1. Grevenbroich

Viele Infos rund um die E-Mobilität bei „Grevenbroich elektrisch“

E-Autos, E-Bikes und Ladesäulen : Viele Infos rund um die E-Mobilität bei „Grevenbroich elektrisch“

Es ist das erste Stadtfest seit Herbst 2019 – und es beschäftigt sich gleich mit einem hochaktuellen Thema: Derzeit werden in Deutschland so viele E-Autos bestellt wie nie zuvor in der Vergangenheit. Zum einen machen erhebliche staatliche Subventionen den Kauf eines E-Autos interessant, zum anderen sind E-Auto-Besitzer aktuell deutlich günstiger unterwegs, als Fahrer eines Diesels oder Benziners. Grund genug für acht Autohäuser, sich mit diversen Marken am Samstag, 2. April, bei „Grevenbroich elektrisch“ in der Grevenbroicher Innenstadt zu präsentieren. Der Erft Kurier ist als Medienpartner dabei.

„In Neuss gibt es diese Veranstaltung schon seit fünf Jahren“, berichtet Organisator Marc Pesch, der als gebürtiger Grevenbroicher die Idee entwickelt hatte, eine solche Ausstellung auch einmal in seiner Heimat an den Start zu bringen, „anfangs war Neuss elektrisch eher noch eine Exoten-Veranstaltung. Das hat sich spätestens 2021 komplett geändert.“ Das Interesse der Autohäuser war riesig – kein Wunder: In den vergangenen zwei Jahren gab es kaum Veranstaltungen außerhalb der eigenen Autohaus-Türen.

„Wir wollen raus zu den Kunden, raus zu den Menschen“, sagt deshalb auch Rolf Hesemann vom Audi-Zentrum Neuss. Er ist einer von insgesamt acht Autohaus-Partnern von „Grevenbroich elektrisch“, die am 2. April mit fünf Fahrzeugen in der Grevenbroicher City mit dabei sein werden. Gottfried Schultz aus Grevenbroich und Dormagen präsentieren die Marken Seat, Cupra, Skoda und Volkswagen, die Mercedes-Benz Niederlassung Düsseldorf/Neuss ist vor Ort, genauso wie BMW Timmermanns aus Neuss und die Emil Frey Ford-NRW Garage aus Düsseldorf. Suzuki und Mazda-Modelle werden präsentiert vom Autohaus Moors aus Grevenbroich, das Autohaus Gerresheim aus Grevenbroich und Jüchen zeigt die neuesten Hyundai E-Fahrzeuge.

Noch beliebter als E-Autos sind in Deutschland schon seit Jahren E-Bikes. Der Radfachmarkt Birkenstock aus Neuss zeigt bei „Grevenbroich elektrisch“ die neuesten E-Bikes und bietet vor Ort auch Probefahrten an. „Die Nachfrage nach E-Bikes ist enorm groß“, sagt Kai Birkenstock, „wir freuen uns auf die Veranstaltung in Grevenbroich.“

Als Partner und Hauptsponsor der Veranstaltung ist auch die NEW als Energieversorger mit dabei. Experten des Unternehmens zeigen vor Ort Ladesäulen und wollen die Grevenbroicher auch dazu animieren, Wunsch-Standorte für weitere Lademöglichkeiten im Stadtgebiet zu nennen. „Aktuell konzentrieren wir uns besonders auf den bedarfsgerechten Ausbau der öffentlichen Ladesäuleninfrastruktur“, so Thomas Knur, Kommunalpartner bei der NEW AG. Außerdem gibt es vor Ort bei der NEW auch Informationen zu Photovoltaik-Anlagen sowohl als Kauf- als auch als Pachtlösung für´s Eigenheim. Mit der Firma „Elektro Hoster“ präsentiert sich darüber hinaus auch ein ortsansässiger Handwerks-Fachbetrieb. Hier bekommen die Interessenten Informationen zum Einbau so genannter „Wallboxen“ in der heimischen Garage.

  • Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Heike Troles
    Unterstützung für Mikolów : Landrat dankte Grevenbroicher Helfern
  • ⇥Foto: RKN.
    Mobiles Impfangebot im Montanushof : „Es gibt keinen Grund, noch weiter zu warten“
  • logo
    Arbeit an zusätzlichen Unterbringungsmöglichkeiten : Grevenbroich bereitet sich auf Ankunft von Geflüchteten aus der Ukraine vor

Flankiert wird „Grevenbroich elektrisch“ von vielen weiteren Aktionen. So ist der Werbering-Nachfolger „Grevenbroich handelt“ als Partner des Stadtfestes mit dabei. „Wir freuen uns auf einen tollen Samstag im Herzen von Grevenbroich“, sagt Nicole Schmidt-Chateau von „Grevenbroich handelt“, „die Geschäfte sind bis 18 Uhr geöffnet.“ Außerdem gibt es im Rahmen einer stündlichen Verlosung tolle Gutscheine zu gewinnen. „Wir schicken die Gewinner direkt am 2. April auch zum Shoppen“, sagt Organisator Dustin Thissen. Heißt: Wer mitmacht und gezogen wird, wird direkt telefonisch informiert und muss den 100 Euro-Gutschein auch direkt bis 18 Uhr einlösen – so wie in der erfolgreichen TV-Sendung „Shopping Queen“.

Mit dabei sind am 2. April auch zahlreiche Streetfood-Stände. Unter anderem wird es in der Innenstadt leckere Burger, Wurstspezialitäten, Asia-Nudeln, Crepes, Wein, Cocktails und vieles mehr geben. Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen ein, zwischen 10.30 Uhr 18 Uhr gibt es in diversen Interviews auch viele Informationen zum Thema „E-Mobilität“, auf die Kinder wartet auf der Kölner Straße auch ein kleines Karussell. Schirmherr ist Bürgermeister Klaus Krützen. „Wir freuen uns, dass diese erfolgreiche Veranstaltung jetzt auch nach Grevenbroich kommt“, so Krützen, „die tolle Resonanz der Aussteller zeigt uns, dass wir hier einen attraktiven Standort haben.“

Am Freitag, 1. April, gibt es zwischen 18 und 20 Uhr eine zweistündige Sondersendung im Radio über „Grevenbroich elektrisch“. Beginn des Stadtfestes am Samstag, 2. April, ist um 10.30 Uhr, bis 18 Uhr sind die Aussteller und Streetfood-Trucks vor Ort in der City.