1. Grevenbroich

Warum der Nikolaus seinem „Job“ auch 2018 treu bleibt

Warum der Nikolaus seinem „Job“ auch 2018 treu bleibt

„Jedes Jahr muss ich das gleiche tun. Ich möchte auch mal etwas anderes ausprobieren!“ Das dachte sich der Nikolaus, und hierbei wollten ihm die Turnkinder des TV Hemmerden gerne helfen.

Sie zeigten dem Heiligen Mann in Gerätelandschaften die anstrengende Arbeit von Feuerwehr und Polizei, bauten als Architekten und Bauarbeiter ein tolles Haus und standen als Bäcker um drei Uhr in der Früh in der Backstube. Doch an allem fand der Nikolaus etwas auszusetzen.

Warum der Nikolaus seinem „Job“ auch 2018 treu bleibt

Matrosen nahmen ihn mit aufs Meer, als Forscher durchstreiften sie den Urwald, die Turnkinder boten so einiges, um den Nikolaus für einen Beruf zu begeistern.

Richtig turbulent ging es dann bei den Paketboten, Profi-Sportlern, Zirkusakrobaten und

Geheimagenten zu. Hier war Muskelkraft und Schnelligkeit gefragt. Bei den Turnerinnen, den Trampolinspringern und Parcour-Läufern kein Problem, doch der Nikolaus stieß hier dann doch an seine körperlichen Grenzen.

Die Tanzgruppen des TV Hemmerden stimmten ihn dann mit ihrem musikalischen Finale auf das Nikolausfest ein. Letztendlich freute er sich dann doch wieder darauf, in die strahlenden Kinderaugen zu sehen und sie mit Weckmännern und Süßem zu beschenken. Nikolaus ist doch sein Traumberuf.

(Kurier-Verlag)