Tatverdächtige Autoknacker gestellt: Richter prüft Untersuchungshaft

Tatverdächtige Autoknacker gestellt : Richter prüft Untersuchungshaft

In der Nacht zum Freitag, gegen 1 Uhr, erhielt die Polizei den Hinweis auf zwei verdächtige Personen im Bereich der Straße "Rederhof" in Jüchen-Bedburdyck.

Die Männer hantierten an zwei dort geparkten Autos herum und versuchten diese augenscheinlich zu knacken.

Während der Fahndung nach den Automardern entdeckten Polizeibeamte, wenige Minuten später, zwei 19 und 21 Jahre alte Tatverdächtige auf Fahrrädern. Bei der Kontrolle stellten die Ordnungshüter unter anderem einen Bolzenschneider, ein Handy und einen Fahrzeugschein sicher. Unmittelbar ansetzende Ermittlungen ergaben, dass das Telefon und die Zulassung aus einem dritten, in der gleichen Nacht, aufgebrochenen Auto stammten.

Bei der weiteren Überprüfung der jungen Männer kam zudem heraus, dass ihre beiden Räder als gestohlen gemeldet waren.

Die 19 und 21 Jahre alten Tatverdächtigen, beide momentan ohne festen Wohnsitz, wurden vorläufig festgenommen. Das bereits wegen gleichgelagerter Delikte hinreichend bekannte Duo wird am Freitagnachmittag (11.01.) auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt.

Beamte des Neusser Fachkommissariats übernahmen die weiteren Ermittlungen. Geprüft wird auch, ob die beiden Männer noch für weitere ähnlich gelagerte Straftaten in Betracht kommen.