Termin ist der 2. Juni „Üben für den Citylauf“ stand in vielen Schulen auf dem Stundenplan

Grevenbroich · Wegen des frühen Termins der Sommerferien findet der siebte „Grevenbroicher Citylauf“ bereits am 2. Juni statt. Das Orga-Team um Dr. Bernd Juckel von der SG Neukirchen-Hülchrath freut sich schon darauf, den Citylauf ohne die Pandemiebedingten Einschränkungen der Vorjahre durchführen zu können.

 Links ist der Start in den Fünf-Kilometer-Lauf zu sehen. Wann wer auf die Piste geschickt wird, lesen Sie im unten stehenden Bericht ausführlich.

Links ist der Start in den Fünf-Kilometer-Lauf zu sehen. Wann wer auf die Piste geschickt wird, lesen Sie im unten stehenden Bericht ausführlich.

Foto: Willy

So gibt es auf dem Marktplatz und an der Strecke wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm. Neben einer Hüpfburg und einem Schminkstand für Kinder gibt es auf dem Marktplatz nicht zuletzt ein umfangreiches kulinarisches Angebot.

An der Strecke werden die Läufer von Musikgruppen angefeuert.

 Das ebenso engagierte wie erfahrene Orga-Team um Dr. Bernd Juckel (Mitte) und Willy Helfenstein (ganz links).

Das ebenso engagierte wie erfahrene Orga-Team um Dr. Bernd Juckel (Mitte) und Willy Helfenstein (ganz links).

Foto: Helfenstein

Die angebotenen Laufstrecken sind in den vergangenen Jahren von den Teilnehmern sehr gelobt worden und blieben daher unverändert.

Besonders die lange Zielgerade auf der Breite Straße und die Anfeuerung durch die dicht gedrängten Zuschauerreihen am Streckenrand ist für viele Teilnehmer ein besonderes Erlebnis.

Der diesjährige Citylauf startet traditionell mit dem Familienlauf über 700 Meter um 17.30 Uhr gefolgt von den Kinder- und Schülerläufen sowie der Teamstaffel.

Nach dem „Speira-Jedermann-5er“ findet um 20.40 Uhr zum Abschluss der Start zum „Sparkassen-Lauf“ über zehn Kilometer statt.

Dank der vielen ehrenamtlichen Helfer und Sponsoren konnten die Startgebühren unverändert gehalten werden und reichen von drei Euro beim „Familienlauf“ bis zwölf Euro beim Zehn-Kilometer-Lauf. Willy Helfenstein vom ebenso engagierten wie erfahrenen Orga-Team: „Gerade bei den Kindern und Schülern wurden die Startgebühren niedrig kalkuliert, um auch allen Bevölkerungsschichten eine Teilnahme zu ermöglichen.

Anmelden kann man sich noch bis zum 29. Mai, Punkt 18 Uhr.

Aber: In diesem Jahr sind auch wieder Nachmeldungen am Veranstaltungstag mit Zahlung einer Nachmeldegebühr möglich.

Sportlich vielfältig aktiv: Bürgermeister Klaus Krützen. Er wird in diesem Jahr ganz sportlich im Lauf über zehn Kilometer an den Start gehen. (Foto: -gpm.)

Sportlich vielfältig aktiv: Bürgermeister Klaus Krützen. Er wird in diesem Jahr ganz sportlich im Lauf über zehn Kilometer an den Start gehen. (Foto: -gpm.)

Foto: KV/Gerhard Müller

Veranstaltungsleiter Dr. Juckel rechnet in diesem Jahr wieder mit rund 2.000 Teilnehmern.

Besonders bei den Schulen und Kindergärten liegen die bisherigen Anmeldezahlen über dem Vorjahresniveau. In vielen Schulen wurde die Vorbereitung auf den „Citylauf“ in den Sportunterricht eingebunden.

Noch einmal Willy Helfenstein: „Zahlreiche Schüler und Schülerinnen konnten dadurch in der Vergangenheit für den Laufsport motiviert werden.“

Teilnehmerstärkste Läufe dürften wieder der Fünf-Kilometer-Lauf und der „Familienlauf“ sein mit jeweils mehr als 400 Startern. Bürgermeister Klaus Krützen wird in diesem Jahr ganz sportlich im Lauf über zehn Kilometer an den Start gehen.

Das auf den amtlich vermessenen Laufstrecken gute Zeiten zu erreichen sind, hat die Vergangenheit gezeigt. So lief im Jahr 2018 Nicki Johnstone von den „Asics Frontrunnern“ in der Zeit von 31:08 Minuten durchs Ziel, ein Streckenrekord der bis heute besteht.

Weitere Informationen über den diesjährigen Citylauf sind unter www.citylauf-grevenbroich.de erhältlich.

(-ekG.)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort