Von Paffendorf aus auf Tour Wenn die „Big Five“ da sind, strahlt das RWE!

Paffendorf · Die RWE-Forschungsstelle Rekultivierung lädt am 2. Juni zu einer Bus-Exkursion über die Rekultivierung Garzweiler ein. Im Fokus stehen die „Big Five“ der RWE-Biodiversitätsstrategie für das Offenland: Feldhase, Gelbbauchunke, Steinschmätzer, Grauammer und heimische Orchideen.

 Die Gelbbauchunke, fotografiert von G. Roland, gehört zu den „Big Five“, die das RWE beobachtet.

Die Gelbbauchunke, fotografiert von G. Roland, gehört zu den „Big Five“, die das RWE beobachtet.

Foto: RWE/Roland, Wolf

Die Teilnehmenden werden auf ihrer Tour von Forschungsstellenleiter Gregor Eßer durch das rekultivierte Gebiet begleitet und über die Arbeit für die Biodiversitätsförderung und den Artenschutz informiert. Die landwirtschaftliche Rekultivierung im Bereich des Tagebaus Garzweiler bietet zahlreichen Offenlandarten einen idealen Lebensraum.

Gregor Eßer leitet die Bus-Exkursion.

Gregor Eßer leitet die Bus-Exkursion.

Foto: KV//Gerhard P. Müller

Naturfreunde können diese Artenvielfalt während der Bus-Exkursion über die rekultivierten Felder und Wiesen an verschiedenen „Hot Spots“ erkunden. An den schönsten Stellen werden die Teilnehmenden aussteigen und sich das Rekultivierungsgelände aus nächster Nähe ansehen.

 Der Steinschmätzer, fotografiert von Nobert Wolf.

Der Steinschmätzer, fotografiert von Nobert Wolf.

Foto: RWE/Roland, Wolf

Die dreistündige Tour startet um 16 Uhr an Schloss Paffendorf, Burggasse, in 50126 Bergheim. Die Teilnahme ist kostenlos, jedoch eine Anmeldung beim RWE-Besucherdienst unter 0800/8833 830 auf jeden Fall erforderlich.

Auf robustes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung sollte geachtet werden. Das Mitbringen eines Fernglases oder Spektivs wird empfohlen.

(-ekG.)