Jüchens Jung-Schwimmer sorgen für Medaillen-Flut

Jüchens Jung-Schwimmer sorgen für Medaillen-Flut

Die Teilnahme am Kinder- und Jugendschwimmfest des DSC Wanne-Eickel wird den Aktiven des TV Jüchen noch lange in Erinnerung bleiben. Die Jüchener Schwimmer zeigten mit ihren 68 Einzel- und vier Staffelstarts gegen die starke Konkurrenz aus 18 Vereinen, dass Sie in top Form sind: Mit 15 Gold-, elf Silber- und zwölf Bronzemedaillen schwammen die Jüchener bei jedem zweiten Start in die Medaillenränge und festigten am Ende den vierten Platz im Medaillenspiegel.

Neben zahlreichen Bestzeiten und tollen Platzierungen gelang es Annike Nilgen, Leonie Moser und Marvin Müller die Pokalwertung für die beste Gesamtleistung auf allen vier Lagenstrecken zu gewinnen. Doch für Marvin Müller wurde der letzte Start über 50-Meter-Rücken zum Krimi. Er führte die Wertung mit 100 Punkten Vorsprung an, aber sein stärkster Konkurrent war deutlich schneller und zehrte den Vorsprung stark auf. Außerdem drohte Marvin noch die Disqualifikation, da er in einem falschen Lauf gestartet war. Doch da es sich um einen Fehler der Kampfrichter handelte, blieb er in der Wertung und sicherte sich knapp den Lagenpokal. Der Nachwuchs des TV Jüchen (Sina Gerdes, Johanna Zester, Sofia Krall und Marie Klöter) konnte sich über Viermal-50-Meter-Freistil bei den Mädchen Platz drei erschwimmen. Trainer André Ridders zeigte sich begeistert von den tollen Leistungen.

(Kurier-Verlag)