Kind nach Verkehrsunfall schwer verletzt

Kind nach Verkehrsunfall schwer verletzt

Am Montagnachmittag (26.3.) kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Kind schwere Verletzungen erlitt.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ein achtjähriger Junge, gegen kurz nach 15 Uhr, zu Fuß an der Fröbelstraße unterwegs. Beim Überqueren der Straße wurde er von einem VW erfasst. Der Junge erlitt schwere Verletzungen. Nach medizinischer Erstversorgung wurde er zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrerin des VW erlitt leichte Verletzungen. Die Beifahrerin blieb nach ersten Erkenntnissen unverletzt.

Der VW wurde durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle entfernt. Das zentrale Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei wurde in die Unfallaufnahme eingebunden. Zu nennenswerten Verkehrsstörungen ist es nicht gekommen. Die weiteren Ermittlungen übernimmt das Verkehrskommissariat.

Mehr von Erft-Kurier