1. Jüchen

Engagement-Preis der Bürgerstiftung Jüche​n

Engagement-Preis der Bürgerstiftung Jüchen : Serin Alma und Bilsen Atmis für ihren unermüdlichen Einsatz geehrt

Zum 14. Mal hat die Bürgerstiftung Jüchen ihren Engagement-Preis verliehen, der Menschen für ihren ehrenamtlichen Einsatz auszeichnet. Als „Allatgshelden“ wurden Serin Alma und ihre Schwester Bilsen Atmis, die Vorsitzenden des Türkisch-Deutschen-Freundeskreises (TDF), geehrt.

„Der TDF ist aus der Stadt Jüchen gar nicht mehr wegzudenken“, bringt es Joachim Drossert, Vorsitzender der Bürgerstiftung auf den Punkt. Sei es das interkulturelle Frühstück in der Peter-Bamm-Halle oder beispielsweise der Einsatz bei „Jüchen bunt“ – der TDF und seine Mitglieder zeigen in ganz Jüchen Einsatz für ein wertschätzendes Miteinander und gegenseitige Toleranz. Und wenn Hilfe benötigt wird, dann ist der Verein ebenfalls da. So geschehen unter anderem bei der Flüchtlingskrise 2015/16 oder bei dem schweren Erdbeben in der Türkei in diesem Jahr. „Wir brauchen mehr Menschen wie Sie, die sich für das Gemeinwohl derart engagieren und einsetzen“, richtet sich Drossert an Serin Alma und Bilsen Atmis, „mein/unser Apell: Machen sie weiter so!“

Seinen Respekt vor dem Engagement der Schwestern brachte auch Bürgermeister Harald Zillikens zum Ausdruck. Er kennt die beiden Hochneukircherinnen, die vor bald 50 Jahren mit ihrer Familie nach Jüchen kamen, schon lange und unterstützt den TDF sehr gerne. Da verwundert es nicht, das Atmis ihn schon als „ihren Bruder“ bezeichnet. „Ich freue mich darauf, wie ihr die Gemeinschaft hier weitermitgestaltet“, so Zillikens.

Der Engagement-Preis der Bürgerstiftung ist mit 500 Euro dotiert. Wofür das Geld eingesetzt wird, wissen die beiden Schwestern schon: Es soll für das geplante Kulturfrühstück am morgigen Sonntag, 5. November, genutzt werden. Dazu hat der TDF nämlich auch die zahlreichen Helfer eingeladen, die bei der großen Spendenaktion für die Erdbebenopfer in der Türkei mitangepackt haben, erzählt Serin Alma.

Zum Kulturfrühstück sind jedoch alle Interessierten herzlich eingeladen, betonen Alma und Atmis noch einmal. Los geht es ab 11 Uhr in der Peter-Bamm-Halle, Mühlenstraße 21. Der Kostenbeitrag beträgt für Personen ab sechs Jahren 7 Euro. Hierfür wird den Besuchern ein reichhaltiges, türkisches Frühstücksbuffet nebst Heißgetränken angeboten.