1. Grevenbroich

Bürgermeister Klaus Krützen wünscht mehr Belebung für Schlossplatz.

Pächter verlässt Räumlichkeiten Ende März : Schlossplatz soll belebter werden mit Gastronomie

Es war ein Aufreger-Thema in den sozialen Medien: Der aktuelle Pächter der Gastronomie am Alten Schloss wird seine Räumlichkeiten Ende März verlassen. In den Startlöchern steht ein neuer Pächter, der die Pläne der Stadt voran treiben soll. Denn Bürgermeister Klaus Krützen wünscht sich für den Schlossplatz mehr Belebung.

„Seit Jahren ist es unser Ziel, den Schlossplatz zu beleben. In dem Ensemble inklusive des angrenzenden Finley-Parks steckt viel mehr Potenzial als das, was bisher daraus gemacht wurde. Für eine lebendige Innenstadt ist eine lebendige Gastronomie ein Element, das immer wichtiger wird. Deshalb möchten wir auf dem Schlossplatz Außengastronomie schaffen und auch im Haus Hartmann ein gastronomisches Angebot etablieren“, fasst Bürgermeister Klaus Krützen zusammen.

Zwar seien auch Verhandlungen mit dem aktuellen Pächter geführt worden, doch diese seien laut Krützen nicht in die gleiche Richtung gegangen, so dass das Pachtverhältnis nicht verlängert wurde.

  • Absage aller Großveranstaltungen bis Mitte Oktober : Krützen lobt die „Präsidentenrunde“
  • : Noch ist Klaus Krützen der einzige, der in GV Bürgermeister werden will!
  • logo
    Verkaufsoffener Sonntag abgesagt : Update: Krützen schlägt zurück

„Wir sind in fortgeschrittenen Verhandlungen mit einem Gastronomen, der im Alten Schloss ein neues Konzept für ein gastronomisches Angebot umsetzen möchte. Das wird keine Nobel-Gastronomie, sondern an das Preisniveau anknüpfen, das auch bisher im Alten Schloss besteht. Er möchte aber insbesondere auch eine Außengastronomie auf dem Platz schaffen und den Biergarten aufwerten“, so der erste Bürger der Stadt

Stadtsprecher Stefan Renner bezieht sich auf die Pläne mit dem neuen Pächter: „Wenn alles unter Dach und Fach ist, werden wir den neuen Pächter und sein Konzept vorstellen.“ Was bereits durchgesickert ist, ist dass der Gastronom nicht nur die Lokalität im Alten Schloss übernehmen möchte, sondern sich auch vorstellen kann, aus dem Haus Hartmann ein Restaurant zu machen. Dieses solle die Lücke schließen, die „Die Traube“ von Dieter Kaufmann mit der Schließung des Sterne-Restaurants 2014 hinterlassen habe. „Einen detaillierten Zeitplan können wir aber zum jetzigen Punkt noch nicht mitteilen.“ Der neue Gastronom werde Änderungen in den bestehenden Räumlichkeiten vornehmen.