1. Grevenbroich

Die Volkshochschule bietet ein digitales Kursformat an.

Für Kurzentschlossene : VHS startet in digitales Zwischensemester

Ab dem 18. Januar startet die Volkshochschule mit einem digitalen Angebot aus den Bereichen Sprachen, Gesundheit und Gesellschaft, mit insgesamt 30 Kursen, in die erste Auflage der „Winter VHS online“.

Eine besondere Vielfalt bietet das Sprachen-Angebot. So besteht die Möglichkeit, sowohl Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch als auch Arabisch, zum Teil in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen, zu erlernen.

Gelenkschonendes Ganzkörpertraining, Yoga, Qi Gong und Pilates-Rückentrainings sollen sowohl den Körper als auch den Geist stärken.

Diese Kurse sind hauptsächlich in vier Einheiten unterteilt. Im Sprachangebot auf je 90 Minuten ausgelegt, im sportlichen Bereich auf eine Stunde. Die Teilnahmegebühr liegt jeweils zwischen 20 und knapp über 25 Euro.

Mit den Kursen „Die Ermordung des Josef Lang“ und „Grevenbroich im Bild. Eine Spurensuche“ gibt es auch zwei kostenfreie Angebote. In den Magazinen des Stadtarchives und des Museums befinden sich zahlreiche Aufnahmen, die schwierig zuzuordnen sind. Gemeinsam mit dem Grevenbroicher Sammler Jürgen Larisch geht es auf Spurensuche.

In zwei Einzelveranstaltungen für je 6,30 Euro kommen Großbritannien-Fans auf ihre Kosten. In einfachem Englisch wird durch das unbekannte London geführt, um die Hauptstadt außerhalb der üblichen touristischen Routen zu entdecken. In einem zweiten Vortrag wird auf den Brexit und seine Folgen für jedermann geschaut.

Für Musikfans hat die Volkshochschule ein Highlight im Programm. Der muttersprachliche Dozent, Gitarrist, Sänger und Songwriter Richard Derman gibt auf Englisch einen Überblick über die Geschichte und die kulturelle Bedeutung einiger der wichtigsten Rockkünstler und Bands der 60er und 70er Jahre.

Zu den ausgefalleneren Angeboten zählt sicherlich der Online-Styling-Kurs „Kleiderschrank mit System“. Schritt für Schritt erklärt die Outfitexpertin Jasmin Link, wie Ordnung und System in den heimischen Kleiderschrank einziehen. Außerdem gibt es Informationen zur Bestimmung des eigenen Figurtyps, für die passenden Kleidungsschnitte, und der Gesichtsform, besonders interessant für Brillenformen.

Da eine Großzahl der Kursangebote bereits in Kürze startet, empfiehlt sich bei Interesse eine zeitnahe Anmeldung. Bei Unsicherheiten bezüglich des persönlichen Kenntnisstandes, berät die Zentrale der Volkshochschule gerne telefonisch unter 02181/ 608-235.

 Bis Mitte Februar bietet das Programm vielfältige Anregungen, Wissenwertes und Lernenswertes im virtuellen Klassenzimmer. Sollten die Präsenzkurse aufgrund der Pandemie danach weiterhin ausgesetzt bleiben, folgt ab Mitte Februar ein weiteres Online-Programm. Unter https://vhs-gv.itk-rheinland.de gibt es weitere Informationen zu den einzelnen Kursangeboten und die Möglichkeit zur Direktanmeldung.