“Erft-Kurier-Bambini-EM“ Turnier-Vorbereitung hat längst begonnen

Grevenbroich · Auch der SV Rosellen ist bei der „Erft-Kurier-Bambini-EM“ am 8. Juni mit dabei. Er wird gesponsert von „Möbel Höffner“ und läuft für Slowenien auf. Und Trainer Thomas Wojczak macht eine klare Ansage: „Wir werden eine sehr leistungsstarke Mannschaft dabeihaben. Die zehn Spieler gehören in ihren jeweiligen Spielgruppen zu den erfolgreichsten Teams des Kreises und konnten auch schon einige Turniersiege feiern.“

“Erft-Kurier-Bambini-EM“​: SV Rosellen Slowenien
Foto: KV./Melanie Manolias

Also trifft ein leistungsstarkes Team auf einen leistungsstarken Sponsor: Seit einem Jahrzehnt ist „Möbel Höffner“ stolzer Teil der Neusser Gemeinschaft. „Als eines der größten Einrichtungshäuser im Rhein-Kreis bieten wir unseren geschätzten Kunden hochwertige Möbel, Küchen, eine Vielzahl von Haushaltswaren und Dekorationsartikeln. Ganz nach dem Motto ,Bei Höffner ist immer was los’ veranstalten wir zudem regelmäßig spannende Aktionen für Groß und Klein. Anlässlich unseres zehnjährigen Jubiläums möchten wir Sie herzlich einladen, Teil unserer Jubiläumswoche vom 18. bis 24. September zu sein und mit uns unseren Standort in Neuss zu feiern“, sagt Alina Kairies, Marketingleitung von Möbel Höffner, die jetzt bei der Trikot-Übergabe in Rosellen natürlich mit von der Partie war.

Alina Kairies, Marketingleitung von „Möbel Höffner“, war bei der Trikot-Übergabe in Rosellen natürlich mit von der Partie.

Alina Kairies, Marketingleitung von „Möbel Höffner“, war bei der Trikot-Übergabe in Rosellen natürlich mit von der Partie.

Foto: KV./Melanie Manolias

Der SV Rosellen hat bereits im vorigen Jahr an der „Erft-Kurier-Bambini-EM“ teilgenommen, allerdings mit einem anderen Jahrgang. „Alle Spieler waren begeistert, sodass wir uns für eine erneute Teilnahme bereits sehr frühzeitig entschieden haben. Neben einem großartigen Tag zu verbringen, ist es auch das Ziel der Mannschaft, möglichst weit zu kommen bei der Bambini-EM“, macht Trainer Thomas Wojczak, der von Nicolai Wojczak als Co-Trainer unterstützt, deutlich.

Und die beiden haben sich folgendes überlegt: Sie treten mit fünf Spielern aus den Jahrgängen 2017 und 2018 an. „Da sie in dieser Konstellation nicht regelmäßig zusammenspielen, haben wir bereits einige Vorbereitungsspiele absolviert“, machen die beiden ihre Ambitionen deutlich.

“Erft-Kurier-Bambini-EM“​: SV Rosellen Slowenien
Foto: KV./Melanie Manolias

Zu „ihrem“ Land Slowenien haben die Rosellener Kids keine besondere Verbindung, aber die Spieler haben einen „Multi-Kulti-Hintergrund“, kommen aus Spanien, der Türkei, Marokko und Russland.

Man darf also gespannt sein auf den SV Rosellen ..!

(-lf.)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort