Zwei Mannschaften aus dem Süden: Gustorfer Begeisterung für Spanien!

Gustorf · Die Spielvereinigung Gustorf-Gindorf kam als Nachrücker zur „Erft-Kurier-Bambini-EM“. „Ursprünglich waren alle Plätze belegt. Jetzt wollen wir natürlich mit tollem Fußball und vielen Toren die Zuschauer begeistern“, erklärte Trainer Florian Kohnke jetzt bei der Trikot-Übergabe, bei der ganz viel spanisches Flair über dem Platz schwebte.

 Olé, olé, olé! Schon bei der Trikotübergabe kam beste spanische Stimmung auf: Fahnen wehten und die kleinen Kicker wurden schnell zu mutigen Matadores. Sponsor Jens Schmelzing von der „Schlossmacher GmbH“ war jetzt eigens in Gustorf, um die Trikots an „seine“ Mannschaft zu übergeben. Die nebenstehenden Fotos beweisen, dass der Sponsor nicht nur jede Menge Spaß hatte, sondern auch bei der Mannschaft bestens ankam. Und auch für den 8. Juni hat sich Schmelzing so einiges für seine Mannschaft vorgenommen!

Olé, olé, olé! Schon bei der Trikotübergabe kam beste spanische Stimmung auf: Fahnen wehten und die kleinen Kicker wurden schnell zu mutigen Matadores. Sponsor Jens Schmelzing von der „Schlossmacher GmbH“ war jetzt eigens in Gustorf, um die Trikots an „seine“ Mannschaft zu übergeben. Die nebenstehenden Fotos beweisen, dass der Sponsor nicht nur jede Menge Spaß hatte, sondern auch bei der Mannschaft bestens ankam. Und auch für den 8. Juni hat sich Schmelzing so einiges für seine Mannschaft vorgenommen!

Foto: KV./Franco Catania

Trainer Florian Kohnke und sein Team (Co-Trainer Markus Dederichs und Thorsten Möcker sowie Betreuer Mark Bensch, Michael Nix, Markus Kirsch, Benjamin Odenthal und Serdar Cetiner) sind nämlich mit dem zugelosten EM-Teilnehmer mehr als fein. Und das nicht nur, weil mit Carl und Thiago zwei „echte“ Spanier mit in der Gustorf-Gindorfer Mannschaft stehen.

Und so wehten bei der Trikot-Übergabe gleich mehrere spanische Fahnen und einige Kicker waren in „Espana“-Shirts gekommen. Da fühlte sich Sponsor Jens Schmelzing von der „Schlossmacher GmbH“ gleich richtig wohl.

"Erft-Kurier-Bambini-EM": Gustorf und Spanien
Foto: KV./Franco Catania

Er war jetzt eigens an den Torfstecherweg gekommen, um die Trikots an „seine“ Mannschaft zu übergeben. Die nebenstehenden Fotos beweisen, dass der Sponsor nicht nur jede Menge Spaß hatte, sondern auch bei der Mannschaft bestens ankam.

Das Unternehmen wurde übrigens 1968 gegründet. Seit 1997 ist es im Industriegebiet-Ost ansässig. Von dort aus werden von den beiden Geschäftsführern Jens Schmelzing und Stefan Schneider die Arbeiten koordiniert und geplant.

„Heute beschäftigen wir Monteure in vielen Tätigkeitsfeldern. Unser Bestreben ist es, spezialisierte Monteure zu beschäftigen, damit wir unseren Kunden beste Beratung und Ausführung unserer Leistungen gewährleisten können. Unser Betätigungsfeld reicht vom Öl- und Gasfeuerungskundendienst, Regelungsanlage für Heizung und Lüftungsanlagen über Sanierung und Erneuerung von Heizungs- und Sanitär-Anlagen bis zur Installation von Solar-Anlagen“, so der Unternehmenssprecher. Dabei wird stets auf modernste Technik gesetzt.

30 Kinder zwischen sechs und sieben Jahren (Jahrgang 2017) trainieren bei den Bambini der Spielvereinigung Gustorf-Gindorf, die dieses Jahr übrigens stolze 100 Jahre alt wird (... und die nicht zuletzt deshalb auch Thema in der nächsten Ausgabe des Magazins „Grevenbroich – Unsere Heimat“ (Anfang juni) sein wird).

"Erft-Kurier-Bambini-EM": Gustorf und Spanien
Foto: KV./Franco Catania

Trainiert wird von Oktober bis Ostern in der Gustorfer Großsporthalle sowie der „Soccerhalle Grevenbroich“. Ab Oktober geht es dann auf den Rasen/Kunstrasen in Gustorf. Und das mittwochs und freitags jeweils ab 16.30 Uhr.

Noch einmal Trainer Florian Kohnke: „Das Team, aktuell 28 Spieler stark, spielt zum Großteil seit 2021 zusammen. Die Mannschaft setzt sich aus acht unterschiedlichen Nationen zusammen. Und die Kids kommen aus fast allen Stadtteilen aus Grevenbroich.“

Gemeinsam freuen sie sich alle auf den 8. Juni, auf die „Erft-Kurier-Bambini-EM“ mit dem großen Einmarsch der Nationen, wenn es gilt, Spanien im Tableau der EM-Teilnehmer bestens zu vertreten. Mit dabei dürfte dann auch ein ganz besonderes Tier sein: Maskottchen der Gustorf-Gindorfer Spielgemeinschaft ist ein großer schwarzer Panther, der den jungen Kickern Mut machen soll.

Und der natürlich auch (ebenso wie der bestens einstudierte Schlachtruf) den Gegnern ein wenig den Schneid abkaufen soll.

Das Ziel: Als Nachrücker am Ende ins Finale einziehen.

(-lf.)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort