1. Grevenbroich

Evangelische Bücherei Wevelinghoven: Auch Bücher kommen in Quarantäne

Evangelische Bücherei Wevelinghoven : Hier werden auch Bücher in Quarantäne geschickt

In Zeiten der Coronapandemie ist alles anders – auch für die evangelische öffentliche Bücherei in Wevelinghoven. Veranstaltungen mussten abgesagt werden und die Ausleihe ist nur unter Beachtung der aktuell geltenden Auflagen möglich. Doch das Team ist weiterhin für Groß und Klein da und freut sich auf ein besonderes Highlight.

Da Veranstaltungen jedweder Art in der Coronapandemie rar geworden sind, ist es umso schöne, dass das Team der Bücherei auch in diesem Jahr wieder den traditionellen Literaturgottesdienst durchführen kann. Am 8. November um 11 Uhr wird in die evangelische Kirche geladen, um einen besonderen Gottesdienst rund um das Buch „Winterbienen“ von Norbert Scheuer zu erleben. Da der Judenverfolgung im November besonders gedacht werde, passe das Buch so gut in diese Zeit, so Sabine Kamitz, seit 1999 Leiterin der Bücherei: „Darin wird beschrieben, wie es einem Imker 1944 gelingt, mithilfe von Bienen Juden über die Grenze nach Belgien zu schmuggeln.“

Während des Gottesdienstes werden Textstellen aus dem Roman gelesen und das Thema in den Kontext mit Bibeltexten gestellt. Auch die Lieder – die allerdings aufgrund der aktuellen Lage nur instrumental erklingen werden – sind darauf abgestimmt. Da der Mindestabstand gewahrt werden muss, ist in der Kirche Platz für 40 bis 50 Personen, abhängig von den Familienverhältnissen.

Die evangelische öffentliche Bücherei ist breit aufgestellt und bietet eine große Auswahl von Belletristik für Erwachsene bis hin zu Kinderbüchern. Circa 3.000 Medien gibt es, neben Büchern und CDs auch Tiptoi, ein interaktives Lernspiel, und Tonieboxen, mit denen Kinder Geschichten und Lieder hören können. „Der Bestand ist immer superaktuell. Das haben wir dem Träger vor Ort, der Evangelischen Kirchengemeinde, und Fördermitteln vom Land NRW zu verdanken“, berichtet die Leiterin. Ein Großteil der letzten Finanzspritze sei in Kinder- und Kindersachbücher investiert worden. „Viele Kinder nutzen unser Angebot, das ist toll“, freut sich Kamitz. So gebe es zum Beispiel Zweigstellen in der Kindertagesstätte am Kerbelweg in Kapellen und ganz neu auch in der Kita „Glückskinder“ in Wevelinghoven. „Dort führen wir die Vorschulkinder an die Buchausleihe heran.“ Normalerweise können dort auch die jüngeren Kinder gemeinsam mit ihren Eltern Bücher und Co. ausleihen, doch aufgrund der Coronapandemie sei das aktuell leider nicht möglich.

Wer einen Titel in der Bücherei vermisst, kann sich gerne an Leiterin Sabine Kamitz wenden. Für Bücherwünsche – von Klein und Groß – ist sie immer offen. Die evangelische öffentliche Bücherei im Pastor-Dehnert-Haus, Hemmerdener Weg 4, hat zu den gewohnten Zeiten dienstags von 16 bis 18 Uhr und sonntags von 10.30 bis 12 Uhr geöffnet. Die Maskenpflicht herrscht sowohl für die Besucher als auch für die Mitarbeiter. Und für Ausgeliehenes hat sich das Team etwas Besonderes überlegt, verrät Kamitz: „Nach Rückgabe werden zum Beispiel die Buchcover desinfiziert und die Bücher dann eine Woche in ,Quarantäne’ geschickt.“ Denn Sicherheit gehe aktuell vor.