1. Grevenbroich

Grevenbroicher Apothekenmitarbeiterinnen überführen Betrüger.

Illegale Drogen sichergestellt : Aufmerksame Apothekenmitarbeiterinnen überführen Verdächtige

In gleich mehreren Grevenbroicher Apotheken versuchte ein bis dahin unbekannter Mann mit offenbar gefälschten Rezepten ein verschreibungspflichtiges Medikament zu erhalten. Doch die Angestellten der Apotheken stellten den versuchten Betrug fest und dem Verdächtigen daraufhin eine Falle.

Als der beschriebene Mann zu einem vereinbarten Zeitpunkt wieder an einer der Apotheken erschien, um das bestellte Medikament abzuholen, erwarteten ihn bereits Polizeibeamte.

Schnell führten weitere Ermittlungen auf die Spur eines 19-Jährigen, der offenbar mit dem überführten 40-jährigen Grevenbroicher zusammengearbeitet hatte. Er konnte an seiner Anschrift in Rommerskirchen angetroffen werden, als er gerade mit einem Auto vorfuhr.

  • Unter Drogen. Ohne Führerschein. : Und mit geklautem Roller.
  • Der 16-Jährige beschäftigte die Grevenbroicher Polizei
    Jugendlicher beschäftigte Polizei mehrfach : Ohne Führerschein im angeblich gestohlenen Auto erwischt
  • Handwerker aus Grevenbroich hatte in dem Haus gearbeitet - Zahllose, zum Teil lebensgefährliche Messerstiche : „Es ist ein Wunder, dass er noch lebt“

Wegen des Verdachts, dass die Verdächtigen bereits zuvor Straftaten nach dem Arzneimittelgesetz begangen haben könnten, wurden unter anderem ein Zimmer des 19-Jährigen und sein Auto durchsucht.

Bei den Maßnahmen fanden die Polizisten kleinere Mengen illegale Drogen und stellten diese sicher. Da zudem der Verdacht bestand, dass der 19-Jährige das Auto unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln geführt haben könnte, veranlassten die Beamten eine Blutprobe und leiteten auch diesbezüglich entsprechende Ermittlungen ein.

Beide Männer werden sich nun in Strafverfahren verantworten müssen.