Georg Budke Auf den Spuren eines großen Grevenbroicher Politikers

Grevenbroich · Am Rande des Plenums am 8. Oktober traf sich die Abgeordnete Heike Troles im Düsseldorfer Landtag mit den Eheleuten Manfred und Annemarie Budke. Neben einer Führung durch das Gebäude inklusive Blick in den CDU-Fraktionssaal stand ein Austausch über den Vater von Manfred Budke (ehemaliger Landtagsabgeordneter von Nordrhein-Westfalen) auf dem Plan.

 Heike Troles überreichte im Landtag die Fundstücke aus dem Archiv.

Heike Troles überreichte im Landtag die Fundstücke aus dem Archiv.

Foto: CDU

„Der Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern aus meinem Wahlkreis ist mir nicht nur zu Wahlkampfzeiten und an Wahlkampfständen wichtig. Aus einem Bürgergespräch mit Manfred Budke erfuhr ich, dass sein Vater Georg Budke in der Zeit von 1946 bis 1958 Landtagsabgeordneter und seit 1950 stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU Landtagsfraktion war“, teilt Troles mit.

Nach Recherche im Archiv konnten Reden, Wahlkampfplakate und zahlreiche Ausschussprotokolle von Georg Budke aus seiner Zeit als Abgeordneter gefunden werden. Anlässlich eines Besuchs am Rande des Plenums im Oktober wurden Manfred Budke und seiner Ehefrau die Unterlagen zusammengestellt in einem gebundenem Buch übergeben.

„Es hat mir große Freude bereitet, gemeinsam mit dem Ehepaar Budke einen Blick in die politische Vergangenheit unseres Landes und unserer Heimat zu werfen“, gibt die Landtagsabgeordnete zu Verstehen.

Vielen Grevenbroicherinnen und Grevenbroichern wird Georg Budke als ehemaliger Bürgermeister von Grevenbroich bekannt sein.