1. Grevenbroich

„Hier wird mit Herz gehandelt“

„Hier wird mit Herz gehandelt“

Es ist der Morgen des 8. Dezembers, als Nicole Feuster in ihrer Boutique dem Aufruf zur „Aktion Lichtblicke“ lauscht. Per mobilem Infostand sammelt ein lokaler Radiosender sammelt am zweiten Adventswochenende im Rahmen des Grevenbroicher Weihnachtsmarktes Spenden für Menschen, die in Not geraten sind.

„Das wäre doch was für uns,“ ist der spontane Gedanke und schon folgen Taten. Die Zeit drängt, und so werden Kollegen und Kolleginnen angeschrieben und auch Klinken-Putzen gehört dazu.

Der Erfolg kann sich sehen lassen: In weniger als 24 Stunden kommen 1.000 Euro zusammen! „Ich bin sprachlos über dieses schnelle und unbürokratische Miteinander“, so Nicole Feuster.

Dies ist sicherlich dem Vorteil geschuldet, das Grevenbroich eine Stadt mit vielen inhabergeführten Geschäften, Restaurants und Unternehmen ist. Die Ansprechpartner sind vor Ort, man kennt sich und ist auch schnell ins Boot geholt.

Zum Ende der Spendensammlung verdoppeln viele Geschäftsleute nochmals ihren Beitrag, damit die 1.000 rund wird.

Nicole Feuster fasst in einem Satz zusammen, was für alle deutlich wird: „GrevenbroICH – Hier wird mit Herz geHANDELt.“

(Kurier-Verlag)