Viel Leben im neuen „Grevenbroich Magazin“

Viel Leben im neuen „Grevenbroich Magazin“

An diesem Wochenende liegt im gesamten Stadtgebiet dem Erft-Kurier die neuste Ausgabe des „Grevenbroich Magazin“ bei, in dem wieder viele interessante Zeitgenossen mit ihren Leistungen, ihren Sichtweisen, ihren Ideen vorgestellt und gewürdigt werden.

Einige dieser Persönlichkeiten finden Sie hier stellvertretend – quasi zum Appetitmachen – aufgelistet.

Dagmar Täube trägt Verantwortungs fürs Kulturerbe.

Wer in seinem Erft-Kurier kein „Grevenbroich Magazin“ findet, der kann es sich digital unter

Johanna Schurig schreibt in ihrem Blog über Lern-Stress.

www.erft-kurier.de

Monika Kamp wandert der Gesundheit zu Liebe.

anschauen und durchlesen. Außerdem kann man es sich in der Geschäftsstelle des Erft-Kurier am Südwall in Grevenbroich (gegenüber dem Synagogenplatz) abholen.

Anni Bierbaum erzählt von Weihnachten anno dazumal.

Haben Sie eine Meinung zum „Grevenbroich Magazin“? Oder kennen Sie Menschen, die es auch mal wert wären, im „GM“ vorgestellt zu werden? Haben Sie allgemein Themen- oder Verbesserungsvorschläge? Dann mailen Sie uns ganz einfach unter

Matthias Koglin macht Karriere.

redaktion@erft-kurier.de

Sie werden von uns hören oder lesen!

-gpm.

(Kurier-Verlag)