Wahlaufruf des Landrates zur Europawahl „Aktiv an der Gestaltung Europas mitwirken“

Grevenbroich · Rund 350 Millionen Menschen, die in den 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union leben, wählen vom 6. bis 9. Juni zum zehnten Mal das Europäische Parlament.

 Landrat Hans-Jürgen Petrauschke.

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke.

Foto: RKN

Rund 60,9 Millionen deutsche Bürger sind am Sonntag aufgerufen, ihre Stimme abzugeben und über die 96 der 720 Sitze im Europaparlament zu entscheiden. Erstmals sind in Deutschland auch die 16- und 17-Jährigen wahlberechtigt, so dass 4,8 Millionen junge Menschen zu den Erstwählern gehören.

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke erinnert als Kreiswahlleiter daran, wie wichtig die Europawahl ist.

„Die Europäische Union ist seit Jahrzehnten Garant für Frieden und eine stabile wirtschaftliche Entwicklung in Europa. Mit Ihrer Stimme für das Europäische Parlament nehmen Sie aktiv an der Gestaltung unserer europäischen Zukunft teil. Machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch! Die Europawahl ist unsere Gelegenheit, uns klar zu Europa und zur Demokratie zu bekennen. Für unsere europäischen Werte und unseren Zusammenhalt gilt es, bei der Europawahl geschlossen Flagge zu zeigen und für unsere Demokratie und die Errungenschaften der EU einzustehen“, so der Landrat in seinem Wahlaufruf.

Er appelliert an die 338 636 wahlberechtigten Bürger im Rhein-Kreis: „Nutzen Sie Ihre Stimme und bestimmen das politische Geschehen mit. Denn die Abgeordneten des Europäischen Parlaments entscheiden über wichtige Fragen – darunter auch viele, die uns alle direkt betreffen.“ Denn ein großer Teil der Gesetze in Deutschland gehe unmittelbar oder mittelbar auf Entscheidungen der EU zurück.

Petrauschke betont: „Wir leben heute in einem Europa ohne Grenzen und mit einer gemeinsamen Währung. Wir brauchen Europa auch in Zukunft, um Wohlstand zu sichern und gemeinsame Antworten auf Herausforderungen wie Sicherheit, Klimawandel und Globalisierung auf europäischer Ebene zu finden.“

Bei der Europawahl gibt es keine Wahlkreise, sondern Listen. Jeder Wähler und jede Wählerin hat nur eine Stimme. Weitere Informationen dazu finden sich unter dem Link www.rhein-kreis-neuss.de/europawahl.

Unter diesem Link veröffentlicht der Rhein-Kreis am Wahlsonntag nach Ende der Auszählung die Wahlergebnisse. Darüber hinaus informiert er am 9. Juni ab 18 Uhr über seine Social Media-Kanäle Facebook, Instagram und WhatsApp über die aktuellen Wahlergebnisse im Rhein-Kreis.

(-ekG.)