KG „Rut-Wiess“ Rommerskirchen Zwei „Seepferdchen“ führen die Gillbach-Narren an

Rommerskirchen · Der Start in die neue Session steht kurz bevor. Unter dem Motto: „Am Jillbach un em Sitzungssaal – uns Hätz dat schlät för Karneval“ findet am 18. November in der Pausenhalle der Gillbachschule die Eröffnung statt. Einlass ist um 14 Uhr, Beginn um 15 Uhr.

 Sie eröffnen den Karneval am Gillbach: Prinz Jonas Kocks und Prinzessin Eva Esser. Zwei „Seepferdchen“ mitten im närrischen Treiben.

Sie eröffnen den Karneval am Gillbach: Prinz Jonas Kocks und Prinzessin Eva Esser. Zwei „Seepferdchen“ mitten im närrischen Treiben.

Foto: Möhlen

Das alte Prinzenpaar Henry Kocks und Anastasia Possegga werden dann in der entsprechend karnevalistisch schön geschmückten Pausenhalle verabschiedet und das neue Prinzenpaar wird proklamiert. Dies sind Prinz Jonas Kocks und Prinzessin Eva Esser.

Prinz Jonas wurde am 23. November 2016 als Kind der Familie Sascha Kocks und Jennifer Kocks-Lugt in Grevenbroich geboren. Er besucht die Klasse 1 c (die „Seepferdchen“) der Gillbachschule in Rommerskirchen.

Jonas Hobbys sind Judo, Schwimmen und sein bester Freund „Sam“, der neue Beagle in der Familie. Mit Karneval ist er schon aufgewachsen. Sein Bruder Henry war 2019/20 Prinzder Karnevalsgesellschaft. Seine Eltern sind seit dieser Zeit aktive Mitglieder der Gesellschaft und seine Ur-Großeltern waren ebenfalls lange Jahre aktive Mitglieder des Funkencorps der KG „Rut-Wieß“.

Prinzessin Eva wurde am 25. November 2016 als Kind der Familie Markus und Jennifer Esser in Dormagen geboren und ist seit diesem Tag Mitglied der Gesellschaft. Sie besucht, wie auch Prinz Jonas die Klasse 1 c der Gillbachschule.

Eva ist sehr sportlich. Sie macht Karate, geht schwimmen, tanzt gerne und spielt viel mit ihrer kleinen Schwester Theresa. Das Vereinsleben ist schon in ihren Genen verankert. Vater Markus sowie ihre Mutter Jennifer sind seit langen Jahren aktive Spielleute im Tambour-Corps.

Genau vor 30 Jahren wurde ihre Mutter als Prinzessen „Jennifer II.“ proklamiert.

Am 10. Dezember geht es dann schon wieder weiter mit der beliebten „Kölschen Weihnacht“ im stilvoll geschmückten „Gillbach Gürzenich“. Der Einlass ist um 13 Uhr Beginn der Veranstaltung ist um 14 Uhr. Es gibt noch einzelne Karten zu kaufen, wer dabei sein möchte hat noch eine Chance. Sie können entweder unter 0175/4 18 19 44 anrufen oder per Mail: (bestellung@rut-wiess-webshop.de) bestellt werden. Der Rat des Pressesprechers: Dabei sein ist alles.

(-ekG.)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort