1. Jüchen

Fee, Lea und Niklas räumen bei den Tischtennis-Meisterschaften echt ab

Fee, Lea und Niklas räumen bei den Tischtennis-Meisterschaften echt ab

Am letzten Novemberwochenende fanden jetzt in Berlin die Deutschen CVJM-Meisterschaften im Tischtennis statt. Erfreulicherweise hatten sich dafür acht Aktive des CVJM Kelzenberg qualifizieren können.

Es starteten somit Niklas Peltzer, Elmar Brunn (beide Herren), Hans-Willi Koenen, Stephan Morjan (beide Senioren), Jenny Wolf (Damen), Robin Nilgen (Jungen), Fee Merkens und Lea Merkens (beide Mädchen).

 Niklas Peltzer wurde CVJM-Deutscher Meister.
Niklas Peltzer wurde CVJM-Deutscher Meister.

Komplettiert wurde die Kelzenberger Delegation von drei Elternteilen, die sich mit auf die weite Reise machten.

 Fee und Lea Merkens spielten sich im Einzel und im Doppel ganz weit nach vorne.
Fee und Lea Merkens spielten sich im Einzel und im Doppel ganz weit nach vorne.
  • : Brunn punktete doppelt
  •  	Thomas Merkens holte einen 0:2-Satzrückstand auf und sicherte den Sieg in Rosellen.
    : Vier Siege und „ne Klatsche“ stehen in der Wochenbilanz
  • Heinz Peter Gless (SPD-Fraktion): „Ich habe die Äußerungen von Stephan Kunz mit großer Verwunderung zur Kenntnis genommen, der jetzt den Unwissenden spielt. Die SPD hält an diesem tollen Projekt fest und freut sich auf eine baldige Fertigstellung.“Michael Willmann (CDU-Fraktion): „Die CDU steht nach wie vor zu diesem Projekt, an dem wir auch selber an der Planung aktiv mitgearbeitet haben. Das Verhalten von Stephan Kunz ist für mich nicht nachvollziehbar.Ulrike Sprenger (UWG-Fraktion): „Ich bin schockiert, dass Stephan Kunz jetzt – zum Teil mit Unwahrheiten – nach einem langen und ausführlichem Planungsprozess Stimmung gegen dieses Projekt macht.“Jupp Kirberg (Grünen-Fraktion): „Ich habe mich nach Vorlage der umfangreichen Zusammenstellung der Unterlagen intensiv mit dem Projekt beschäftigt, auch die Beratung im Naturschutzbeirat des Rhein-Kreises verfolgt. Ich vertraue der ,Biologischen Station’, die als wahrlich kompetente Einrichtung in das Vorhaben einbezogen ist. Das Projekt sollte nicht hinausgezögert werden.“Niklas Salzmann, im Rathaus federführend mit dem Projekt seit geraumer Zeit betraut, zeigt sich „schockiert“, dass nach der langen Planung unter vielfacher Einbeziehung des Rates und seiner Gremien jetzt aus dem Rat heraus das Projekt mit fragwürdigen Argumenten angegangen wird.
    : Verzählt: Für Bahndamm fallen „nur 500 Bäume“

Die Meisterschaften in Berlin-Siemensstadt waren geprägt von spannenden Spielen. Nach zwei Tagen voller Action konnte sich der Kelzenberger Niklas Peltzer im Finale durchsetzen und errang den Titel des Deutschen CVJM-Meisters!

Sein Teamkollege Elmar Brunn erreichte dazu einen ebenfalls tollen fünften Platz. Der Jubel war natürlich groß.

Aber auch die Jugend konnte Erfolge einfahren. So wurde Fee Merkens Vizemeisterin bei den Mädchen, ihre Schwester Lea belegte den vierten Platz. Im Doppel spielten die Beiden sich ebenfalls auf den zweiten Platz.

Neben dem sportlichen Teil kam natürlich auch das Sightseeing in der Hauptstadt nicht zu kurz.

Reichstag, Brandenburger Tor, „Checkpoint Charlie“, Berliner Dom … Eine Tour nach Berlin ist eben auch immer eine kleine Geschichtsstunde.

-tkG.

(Kurier-Verlag)