1. Jüchen

Für ein buntes Jüchen: Orte für Kunst gesucht!

Für ein buntes Jüchen : Orte für Kunst gesucht!

Schön sind sie wirklich nicht, die grauen Verteilerkästen im Stadtgebiet. Jetzt wird eine gemeinsame Idee der Jungen Union und der CDU Jüchen umgesetzt werden, um Jüchen bunter zu machen.

Die Sieger des Wettbewerbes „Jüchen bunter machen“ stehen inzwischen fest. Ausgeschrieben war ein Wettbewerb, wer die schönsten Ideen für die Kästen einreicht. Die Entscheidung fiel der Jury aus Vorstandsmitgliedern der Jungen Union und Fraktionsmitgliedern der CDU nicht leicht, da alle der über 20 Einsendungen mit viel Liebe zum Detail gestaltet waren.

Raveena Babu und Sandra Lohr, die sich um die Durchführung des Wettbewerbs kümmern, präsentieren die vier Gewinnerbilder: Den ersten Platz belegt die 16-jährige Mailin Paulus mit ihrem Bild vom Haus Katz. Der zweite Platz geht an Renate Ziert mit einem Jüchen-Schriftzug. Den dritten Platz belegen Vito Gamble mit seinem „Strom-Kopf“ und Liz Simons mit ihrem tollen Bild eines Auges. Da die beiden die gleiche Punktzahl erreichten bekommen sie beide das Preisgeld für den dritten Platz.

  • Justin Krönauer, Raveena Babu und Ralf
    Wettbewerb : Wer gestaltet Jüchen bunt und künstlerisch?
  • : Zillikens, Cremers, Lohr, Welter und Petrauschke
  •  Im Bild (von links): Rene Bamberg, Raveena Babu, Justin Krönauer, Peter Trost, Sandra Lohr und Stefan Heckhausen.
    : Junge Union zieht Bilanz zur Sammelaktion!

Es gibt noch vier weitere Bilder, die den dritten Platz nur knapp verpasst haben, darum hat sich die Jury entschlossen auch diese Bilder auf Verteilerkästen zu veröffentlichen. Die Künstler sind Gleb Vershinin, Kinder der Grundschule Hochneukirch, Sabrina Kluth und Sophia Moor.

Da schon die Jury nur online entscheiden konnte, möchten Junge Union und CDU wenigstens die Preisgelder in einer Live-Veranstaltung verteilen und hoffen auf einen Open-Air-Termin Ende Mai. Weil es schon besondere Fähigkeiten erfordert, auf so einem Kasten zu malen, wurde beschlossen, die Bilder auf wetterfeste, selbstklebende Folie drucken zu lassen und dann auf den vorher gereinigten Kästen anzubringen.

Jetzt ist die Mithilfe der Jüchener gefragt: schicken Sie ein Bild von dem Kasten, den Sie verschönert haben möchten (bitte mit genauer Adresse) an cdu.juechen@web.de. Junge Union und CDU werden versuchen so viele Kästen wie möglich zu bekleben, um Jüchen wirklich bunter zu machen. Das Tolle: Mit der Bekanntgabe der Gewinner soll das Projekt nicht abgeschlossen sein. „Wir hoffen, über 20 Kästen auf unsere Kosten verschönern zu können. Und danach noch viele weitere. Denn unser Ziel ist ja, dass Jüchen bunter wird“, so Sandra Lohr zu den weiteren Projekt-Plänen.