1. Jüchen

Polizeihauptkommissar Michael Spelthann in Jüchen im Einsatz

Polizeihauptkommissar Michael Spelthann vorgestellt : Wieder im Einsatz für die Stadt Jüchen

Für den Bezirk Jüchen – südlicher Teil, Hackhausen, Hochneukirch, Otzenrath und Holz wurde in dieser Woche der neue Bezirksbeamte vorgestellt worden: Polizeihauptkommissar Michael Spelthann ist fortan der Ansprechpartner für die genannten Gebiete. Vielen ist er vielleicht schon bekannt, hat er doch schon seit einigen Monaten Peter Holz im Bezirksdienst vertreten.

„Die Bezirksbeamten der Kreispolizeibehörde Neuss sind für die Bürger, für Institutionen, Verbände und Einrichtungen wichtige polizeiliche Ansprechpartner. Im Vordergrund steht die Pflege eines engen, vertrauensvollen Kontaktes zu den Einwohnern des jeweiligen Bezirks sowie die Stärkung der Sicherheit und des Sicherheitsgefühls der Bevölkerung“, so Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, der Spelthann persönlich in seiner Wirkungsstätte, der Polizeiwache Jüchen, begrüßte.

Die Aufgaben der Beamten im Bezirksdienst seien dabei sehr vielfältig: sie haben ein offenes Ohr für die Belange der Bürger und sie zeigen Präsenz. Dabei bleibe es aber natürlich nicht, sie vollstrecken ebenso Haftbefehle, unterstützen die Verkehrssicherheitsarbeit und nehmen Anzeigen auf.

Im gesamten Kreisgebiet sind 45 Bezirksbeamte unterwegs – zu Fuß, per Fahrrad oder Motorroller – und jeder von ihnen ist für etwa 10.000 Bürger im Bezirk zuständig. Zu ihnen gehört nun auch Polizeihauptkommissar Michael Spelthann. Der 58-Jährige wohnt in Linnich-Gevenich und hat sich bereits mit 16 Jahren entschieden, zur Polizei zu gehen.

Nach seiner Ausbildung war er in Köln und Düsseldorf im Dienst. Seit 1990 ist er im Kreisgebiet unterwegs, in den Wachen in Dormagen, Jüchen und Grevenbroich – allerdings waren die Stationen in Grevenbroich und Dormagen eher kurz: knapp drei Jahrzehnte hat er allein im Streifendienst in Jüchen verbracht. „Da zog es mich immer wieder hin“, so Michael Spelthann. Diese besondere Ortsverbundenheit macht deutlich, dass er als Jüchener Bezirksbeamter der richtige Mann am richtigen Ort ist.

Ein echter Familienmensch ist er außerdem, er ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Außerdem ist er Fan und Besitzer alter Motorräder, die er so gerne fährt, wie er an ihnen schraubt und mag Spaziergänge in der Eifel. -dan