: Hoeninger Schülerinnen planen Rückzugsort für Mensch und Tier

: Hoeninger Schülerinnen planen Rückzugsort für Mensch und Tier

Hoeningen. Als im Januar die Bäume an der Kastanienschule gefällt werden mussten, da sie auf das Schulgebäude zu kippen drohten, waren viele Kinder verständlicherweise enttäuscht.

Umso erfreulicher war es dann, dass die Gemeindeverwaltung als Schulträger angekündigt hat, gemeinsam mit der Schule und den Kindern ein Konzept zu erstellen, um das von den Kindern so geliebte Wäldchen neu zu bepflanzen. Viele Spielmöglichkeiten und Rückzugsorte, aber auch

Raum für Tiere sollen dort entstehen. Die Schülerinnen

und Schüler haben viele Unterschriften im Dorf gesammelt, um das Projekt zu unterstützen. Mia Große, Mascha Schloßer, Paula Hösen und Johanna Zahn waren nun auch noch einmal beim Bürgermeister, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Mertens: „Ich finde es großartig, dass die Kinder sich so für ihre Schule einsetzen.“-ekG.