1. Grevenbroich

Corona-Krise Wenn die Kids daheim bespaßt werden wollen.

Wenn die Kids daheim bespaßt werden wollen. Heute: : Trick-Fotos

Keine Schule. Keine KiTa. Kein Spielplatz. Kein Treffen mit Freunden. Da kann sich daheim leicht der Stress mit den lieben Kleinen einstellen. Um dem vorzubeugen, wird der Erft-Kurier täglich einen Spiel- und Freizeitvorschlag machen, der gestressten Mamis und Papis helfen soll.

Redakteurin Julia Schäfer steht vor dem gleichen Problem wie viele Eltern. Gemeinsam mit ihren Söhnen stellt sie ab sofort jeden Tag einen Tipp vor, wie die Zeit mit viel Spaß, Kreativität aber immer auch einem Lerneffekt besonders gestaltet werden kann.

Wenn gutes Wetter ist, sind wir eigentlich am liebsten draußen. Als wir in der vergangenen Woche den Regenbogen auf unsere Einfahrt gemalt haben, hatten wir die Idee, dass wir ja auch tolle Fotos mit Kreidezeichnungen machen können.

Dafür müsst Ihr einfach nur kreativ sein. Wir haben zum Beispiel Luftballons auf den Boden gemalt und meinen kleinen Sohn so hingelegt, als würde er daran hängen.

Tolle Zauberaufnahmen mit Kreidezeichnungen. Foto: Kurier-Verlag/Julia Schäfer

Der Große wollte ganz stark sein – nichts leichter als das… Er hat eine Gewichtsstange bekommen und sich so auf den Boden gelegt, als würde er sie stemmen.

Wundert Euch bei den Fotos bitte nicht, dass meine Jungs nur von hinten zu sehen sind. Wir haben von Anfang an bewusst entschieden, dass wir sie in den Sozialen Medien nicht von vorne zeigen.

Eine Diskussion, die ja aktuelle auch öffentlich geführt wird und die noch einmal auf die Gefahren aufmerksam macht, was mit Kinderbildern passieren kann.

Natürlich muss das jede Familie für sich entscheiden. Aber von unseren Kindern wird es nur Bilder von hinten oder Ausschnitte zu sehen geben.

Wenn Ihr die Fotos für die Familie nachstellt, legt ihr die Kinder natürlich „richtig rum“. Noch ein Tipp: Besonders gut wirkt es, wenn Mama oder Papa sich eine Leiter nehmen und das Foto von oben machen.

-jule.