1. Grevenbroich

Corona Wenn die Kids daheim bespaßt werden wollen.

Wenn die Kids daheim bespaßt werden wollen. Heute: : Die Zauberkraft der Seife

Keine Schule. Keine KiTa. Kein Spielplatz. Kein Treffen mit Freunden. Da kann sich daheim leicht der Stress mit den lieben Kleinen einstellen. Um dem vorzubeugen, wird der Erft-Kurier täglich einen Spiel- und Freizeitvorschlag machen, der gestressten Mamis und Papis helfen soll.

Redakteurin Julia Schäfer steht vor dem gleichen Problem wie viele Eltern. Gemeinsam mit ihren Söhnen stellt sie ab sofort jeden Tag einen Tipp vor, wie die Zeit mit viel Spaß, Kreativität aber immer auch einem Lerneffekt besonders gestaltet werden kann.

Warum ist Händewaschen mit Seife in Zeiten von Corona eigentlich so wichtig? Wir haben das heute mit einem kleinen Experiment verdeutlicht.

  • Mit einem Klecks „Seife“ fängt es
    Wenn die Kids daheim bespaßt werden wollen. Heute: : Händewaschen will gelernt sein
  • Seife kann man auch selber bastelnt.
    Das Schadstoffmobil des Kreises startet am Dienstag. Heute: : Seife basteln
  • Wenn die Kids daheim bespaßt werden wollen. Heute : Mit Glitzer Corona erklären

Dafür nehmt Ihr einen tiefen Teller und füllt ihn mit Wasser. Auf die Oberfläche streut Ihr Pfeffer. Der Pfeffer sollen die Viren sein. Jetzt steckt mal den Finger in das Wasser. Ihr werdet sehen, dass nichts passiert.

 Ohne Seite bleibt der Pfeffer da.
Ohne Seite bleibt der Pfeffer da. Foto: KV/Julia Schäfer

Deshalb haben wir den Finger einmal abgetrocknet, in Seife gesteckt und dann noch mal in das Wasser gehalten. Die Seife vertreibt alle Viren und der Pfeffer zieht sich ganz schnell an den Rand des Tellers zurück. Faszinierend…
Mit solch kleinen und einfachen Experimenten können wir immer wieder verdeutlichen, wie wichtig das Händewaschen mit Seife aktuell ist. Für die Kinder ist es einfacher zu verstehen, was gerade passiert, wenn sie es spielerisch erleben dürfen.

-jule.