: „Erft-Findlinge“ werden zu echten Kunstwerken

: „Erft-Findlinge“ werden zu echten Kunstwerken

Grevenbroich. Wahnsinn, wie viele „Erft-Findlinge“ sich mittlerweile auf die Reise gemacht haben. Und dabei zeigen die Künstler, dass der Fantasie wirklich keine Grenzen gesetzt sind: Ob Stern-Steine, Motive mit Comic-Figuren oder lokale Bilder wie das Wevelinghovener Wappen.

Nach nur einer Woche haben sich schon echte Kunstwerke auf den Weg gemacht. Nachdem die Künstler sie bemalt haben (bitte auch ans Versiegeln denken, damit die Farbe nicht abfärbt... Schließlich möchten wir Grevenbroich und die Umgebung gemeinsam bunter machen und nicht die Umwelt verschmutzen), werden die Steine irgendwo ausgesetzt, um dann gefunden zu werden.

Der Austausch passiert in der „facebook“-Gruppe „Erft-Findlinge“.

Die schönsten Steine werden zum Ende der Sommerferien prämiert.

Und dann sind da ja auch noch die „Erft-Kurier-Findlinge“. Von ihnen macht sich noch diese Woche der erste auf den Weg und wird irgendwo ausgesetzt... Wer ihn findet, meldet sich ebenfalls in der „facebook“ -Gruppe und darf sich über einen Preis freuen. Ausgespielt werden echte „Familienpreise“.J. Schäfer