Mehr I-Dötzchen als im Vorjahr Erster Schultag für 4.713 Mädchen und Jungen

Grevenbroich · Die Zahl der Erstklässler im Rhein-Kreis ist im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 200 Kinder gestiegen. Genau 4.713 Kinder haben in Kürze ihren ersten Schultag.

 Tornister, Schultüte und mehr: Insgesamt 4.713 Mädchen und Jungen haben jetzt im Rhein-Kreis ihren ersten Schultag.

Tornister, Schultüte und mehr: Insgesamt 4.713 Mädchen und Jungen haben jetzt im Rhein-Kreis ihren ersten Schultag.

Foto: RKN./kzenon

Im Jahr 2021 wurden 4.478 Mädchen und Jungen im Rhein-Kreis eingeschult; im Jahr davor waren es 4.373 Erstklässler. Dies berichtet Dr. Jutta Heister, Leiterin des Kinder- und Jugendärztlichen Gesundheitsdienstes des Rhein-Kreises.

Verteilt auf die kreisangehörigen Kommunen kommen in Neuss 1.610 Mädchen und Jungen in die erste Klasse, 730 in Grevenbroich, 582 in Meerbusch, 582 in Dormagen, 444 in Kaarst, 338 in Korschenbroich, 258 in Jüchen und 169 in Rommerskirchen.

Das Schulamt für den Rhein-Kreis ist die untere staatliche Schulaufsichtsbehörde für mehr als 72 Grundschulen sowie für eine Hauptschule und acht Förderschulen. Es betreut derzeit rund 1 351 Grundschullehrkräfte sowie 26 Hauptschul- und 313 Förderschullehrkräfte.

Das Schulamt teilt mit, dass von den 4.713 Erstklässlern 110 Kinder an den Förderschulen des Rhein-Kreises eingeschult werden.

(-ekG.)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort