Kooperation mit Vodafone Petrauschke holt „5G“ in unseren Kreis!

Grevenbroich · Ein leistungsfähiges Datennetz ist ein wichtiger Standortfaktor für die Wirtschaft und die Lebensqualität. Im Gespräch mit Landrat Hans-Jürgen Petrauschke hat Stephan Schneider von „Vodafone Deutschland“ jetzt zugesagt, weiter in die Datennetz-Infrastruktur im Kreisgebiet zu investieren. So soll im Rhein-Kreis in einem Modellprojekt ein 5G-Mobilfunknetz im modernsten Standard aufgebaut werden.

 Wollen in die Datennetz-Infrastruktur im Rhein-Kreis Neuss investieren: Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (rechts) und Stephan Schneider von „Vodafone“.

Wollen in die Datennetz-Infrastruktur im Rhein-Kreis Neuss investieren: Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (rechts) und Stephan Schneider von „Vodafone“.

Foto: Rhein-Kreis

Dies ermöglicht eine schnellere Datenübertragung und ist Basis für zahlreiche digitale Prozesse, wie auch das autonome Fahren. Zudem kooperieren beide Seiten auch künftig bei der flächendeckenden Anbindung des Rhein-Kreises an das Glasfasernetz.

„Schnelles Internet, sowohl mobil als auch über Glasfaser, ist für die meisten Menschen und Unternehmen ein Grundbedürfnis. Mein Ziel ist, allen Haushalten, Schulen und Unternehmen einen solchen Anschluss im modernsten Standard zu ermöglichen“, so Landrat Petrauschke. Dabei ist der Landrat zufrieden, dass Dank der durch die Kreisverwaltung koordinierten Förderprogramme des Bundes und Landes bis Anfang des kommenden Jahres alle Schulen und Gewerbegebiete im Kreisgebiet an schnelles Internet angeschlossen sein werden.

„Jetzt gilt es aber weiterzumachen, die wenigen noch vorhandenen weißen Flecken zu beseitigen und uns mit einem 5G-Mobilfunknetz für die Zukunft zu rüsten“, so Petrauschke.

„Der Rhein-Kreis ist für Vodafone ein wichtiger Partner, mit dem wir erstmals außerhalb der größten deutschen Städte den 5G-Mobilfunkstandard erproben möchten“, erläutert Stephan Schneider von „Vodafone Deutschland“.

„Wir sind Landrat Petrauschke und der Kreisverwaltung für die gute Kooperation dankbar und werden die gemeinsamen Projekte jetzt voranbringen“, blickt Schneider auf die anstehende Konkretisierung der Planungen.

Zur Verbesserung der flächendeckenden Versorgung laufen auch bereits die Vorbereitungen für das durch den Rhein-Kreis akquirierte Pilotprojekt „Dorf Digital“ des „Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt“ (DLR), von Airbus und dem französischen Satellitenbetreiber „Eutelsat“.

Hier wird wie berichtet voraussichtlich ab Ende November deutschlandweit erstmalig eine Ortschaft über eine Satellitenverbindung mit einem schnellen Internetzugang versorgt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zeugen gesucht!
Senior wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt Zeugen gesucht!
Zum Thema
Aus dem Ressort