Schützenfest Gustorf Grenadiercorps-König Markus Reitz

Gustorf · Für die Grenadiere begann die Schießsaison in diesem Jahr ungewöhnlich früh. Am 13. Mai sammelte sich das 200 Schützen starke Grenadiercorps an der Vogelstange, um den diesjährigen Corpskönig zu ermitteln.

Grenadiercorpskönig Markus Reitz mit ersten Gratulanten.

Grenadiercorpskönig Markus Reitz mit ersten Gratulanten.

Foto: BSV/Schumacher

Es folgte dann ein treffsicherer Schlagabtausch unter den anwesenden Zugkönigen des vergangenen Jahres, die am Wettbewerb um die Königswürde im Grenadiercorps Jahr für Jahr teilnehmen. Diese zeigten sich in diesem Jahr besonders treffsicher, denn bereits mit dem 31. Schuss sicherte sich Markus Reitz vom 7. Grenadierzug „Schwalbenschwänze“ die Corpskönigswürde.

Markus Reitz ist 38 Jahre alt und absolvierte nach Abschluss der Schullaufbahn eine Ausbildung zum Industriemechaniker für Betriebstechnik bei Bayer. Im Anschluss hieran wechselte er in das Zementwerk von „Dyckerhoff“ in Neuss. Dort war er in der Instandhaltung und der Zentralwarte tätig, bevor er zwischenzeitlich zum Leiter der Instandhaltungswerkstatt bei Dyckerhoff in Neuss befördert wurde.

Verheiratet ist Marcus Reitz mit seiner Gattin Petra, die ebenfalls einer engagierten Schützenfamilie entstammt. Komplettiert wird die Familie durch die drei Kinder Emilia, Moritz und Matti.

Reitz Hobbies haben alle zwischen zwei und vier Räder: Angefangen von Fahrrädern über Motorroller, Motorräder und Autos zählen insbesondere Wohnwagen und Wohnmobile sowie das hiermit verbundene Reisen zu teils weit entfernten Zielen in Europa zu den großen Leidenschaften des Gustorfer Grenadiercorpskönigs und seiner Familie.

Der Bürger-Schützen-Verein gratuliert herzlich zur errungenen Corpskönigswürde und wünscht ein schönes Schützenfest im Kreise des Grenadiercorps und ganz besonders auch im Kreise seines Zuges, des 7. Grenadierzugs „Schwalbenschwänze“

(-ekG.)