: Stift wird vorerst nicht geschlossen

: Stift wird vorerst nicht geschlossen

Gustorf. Gute Nachrichten aus Gustorf: Nach der Aussprache am vergangenen Mittwoch wird auf dringendes Werben von Pfarrer Schirpenbach und Heimleiter Rasch sowie mit intensiver Unterstützung des Erzbistums Köln nun durch den Kirchenvorstand ein weiterer Zeitraum eingeräumt, tragfähige Alternativen zu einer Schließung des Hauses zu prüfen und nochmals mit in Frage kommenden Trägern Kontakt aufzunehmen, die einen Neubau im Ort durchzuführen bereit wären.

Pfarrer Schirpenbach: „Die Absicht, das Altenheim zum 30. Juni zu schließen, wird nicht aufrechterhalten. Sollte es dennoch zu einem späteren Zeitpunkt zu einer Schließung kommen müssen, wird jedem Bewohner ein anderer Pflegeplatz in enger Absprache mit Angehörigen und ihnen selbst angeboten und volle Unterstützung bei der Vermittlung zugesagt.“

Die Kirchengemeinde wäre bereit, zur Rettung des Seniorenstifts auch das eigene Pfarrheim zu verkaufen. Darüber müsse aber im Ort auf breiter Ebene diskutiert werden.-ekG.

Mehr von Erft-Kurier