Von Neuss bis Oberbayern: Duo sechs Tage im Einsatz

Von Neuss bis Oberbayern: Duo sechs Tage im Einsatz

Bei uns sind sie als Organisatoren diverser großer Events in der Stadt bekannt: Marc Pesch und Dustin Thissen veranstalten in Grevenbroich unter anderem das große Oktoberfest, die „Playa Grevenbroich“, betreiben die „Kaiserwinkl-Almhütt“e vor Weihnachten oder locken die Menschen zur großen Mallorca-Party „Oben ohne“ im Juni.

Während der anstehenden Karnevalstage sind sie von Neuss bis Oberbayern im Einsatz – natürlich auch bei uns in Grevenbroich.

„Wichtig sind in diesen Tagen eine halbwegs gesunde Ernährung und Vitaminpräparate. Wir trinken beispielsweise auch nur aus eigenen Flaschen, um die Ansteckungsgefahr zu minimieren.“ Marc Pesch und Dustin Thissen, die beiden führenden Party-Macher aus und für Grevenbroich (sowie selbstredend für die Umgebung) sind auch heuer an den tollen Tagen zwischen Altweiber und Aschermittwoch quasi rund um die Uhr auf Tour. Und im Einsatz. Was genau alles auf dem Terminplan steht, können Sie dem untenstehenden Termin entnehmen.

„An Altweiber geht es los in der Pegelbar in Neuss“, berichtet Marc Pesch, „die Veranstaltung dort ist seit über einem Monat ausverkauft.“ Zwölf Stunden Party gibt es dort – um Mitternacht fällt der Hammer. „Natürlich ist das anstrengend“, lacht Dustin Thissen, der sich als Veranstaltungsleiter um den kompletten Ablauf kümmert, „danach gehen wir erstmal gepflegt in Neuss zu unserem türkischen Stammimbiss was Leckeres essen.“

Viel Schlaf bleibt nicht, denn am Karnevalsfreitag steht die nächste große Sause in Wevelinghoven an. „Für mich ein Heimspiel, 300 Meter vom Zelt entfernt bin ich aufgewachsen“, berichtet Marc Pesch, „der Besuch dort hat sich in den vergangenen Jahren immer weiter gesteigert. Zuletzt waren 1200 Menschen mit dabei.“

Morgens wird im Festzelt auf dem Markt dekoriert, abends wird gefeiert. „Ohne Alkohol – ich trinke nie“, sagt Pesch, der bei allen Veranstaltungen als DJ auflegt. Um 2 Uhr ist in Wevelinghoven Ende.

Am nächsten Morgen geht es auf dem alten Blumen-Esser-Gelände in Noithausen weiter. Bei „Da simmer dabei“ werden wieder 2.000 Menschen erwartet – so wie immer in den vergangen 15 Jahren.

„Diese Veranstaltung ist einfach ein Kracher, eine Karnevalsveranstaltung mit vorwiegend Karnevalsmusik und einem super Publikum“, so Dustin Thissen. Schon jetzt sind weit über 1.000 Karten verkauft.

Am Karnevalssonntag hat er mal Pause – Marc Pesch macht derweil in Neuss weiter. „Radioübertragung vom Kappessonntagszug, zwei Stunden live aus der City – danach lege ich aber mal die Füße hoch, abends ist Pause, da nehme ich nie was an.“

Denn am Rosenmontag geht es schon weiter – morgens ist Aufbau bei der großen Rosenmontags-Party in Zons.

„Klingt klein, ist aber ein echtes Highlight. Im Festzelt direkt am Rhein feiern dann 1.500 Jecken.“

Die Veranstalter von der KG „Rot-Weiß“ Feste Zons müssen die Party jedes Jahr um 22 Uhr beenden, ob wohl das Zelt noch proppenvoll ist.

„Da gibt´s nur eins: Während die dritte Zugabe läuft schnell runter von der Bühne und verstecken, sonst finden die kein Ende“, lacht Pesch.

Anschließend fahren er und Dustin Thissen noch bis nach Aschaffenburg – dort geht´s ins Hotel, bevor er von dort am nächsten Morgen weiter geht bis nach Reit im Winkl. Dort drehen beide den Ortskern bei der großen „Open Air Party am Faschingsdienstag“ auf links. Seit Jahren schon sorgen sie dort für beste Partylaune. Nach zehn Stunden fällt hier um 21 Uhr der Hammer.

Und dann? „Schnauze voll!“, lachen beide, „wir trinken dann noch was, essen eine Kleinigkeit und schlafen.“ Immerhin haben beide dann zwei Tage Pause – es geht in Reit im Winkl zum Skifahren.

Karten für alle Veranstaltungen der beiden gibt es übrigens online auf tickets.marcpesch.de.

-ekG.

(Kurier-Verlag)
Mehr von Erft-Kurier