1. Jüchen

Hubschraubereinsatz nach Dreharbeiten: Stuntman verletzt sich schwer

Hubschraubereinsatz nach Dreharbeiten : Stuntman verletzt sich schwer

Am Sonntag kam es in Jüchen zu einem folgenschweren Verkehrsunfall in einer abgelegenen Garagenhofzufahrt. Bei den Dreharbeiten einer ortsansässigen Firma zu einem gestellten Verkehrsunfall mit Wild verlor der 45-jährige professionelle Stuntfahrer die Kontrolle über seinen Pkw.

Nachdem er wie geplant ein als Wildattrappe verkleidetes Wasserfass touchierte, kam es aus bis dato ungeklärter Ursache zur Kollision mit einem Sicherungsfahrzeug und einer Mauer. Der eingeklemmte Fahrer musste schwerverletzt von Kräften der Feuerwehr zur weiteren notfallmedizinischen Behandlung geborgen werden. Vor Ort war ein Rettungshubschrauber im Einsatz. An dem Pkw entstand erheblicher Sachschaden. Das Verkehrskommissariat in Grevenbroich hat die Ermittlungen aufgenommen.