1. Grevenbroich

Drei Verletzte nach Verkehrsunfall zwischen Pkw und Linienbus

Verkehrsunfall zwischen Pkw und Linienbus : Drei Verletzte

Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Bus und einem Pkw wurden am Montagabend insgesamt drei Personen leicht verletzt.

Gegen 20.15 Uhr kollidierten die beiden Fahrzeuge an der Ampelkreuzung Aluminiumstraße/Ecke Lindenstraße am Rande des Industriegebiets-Ost. Die Kreisleitstelle entsandte aufgrund der Meldung gleich mehrere Einheiten der Feuerwehr und des Rettungsdienstes zur Unfallstelle. Zunächst ging man von mehreren Verletzten aus.

Bei Eintreffen der Feuerwehr konnte allerdings schnell Entwarnung gegeben werden. Zwar bestätigte sich die Unfallmeldung, die Anzahl der Verletzten war allerdings weitaus niedriger als zunächst befürchtet.

Insgesamt wurden durch die Feuerwehr drei Personen erstversorgt und an den Rettungsdienst übergeben. Diese wurden anschließend leicht verletzt in Krankenhäuser transportiert.

Im Bus wurden sechs Betroffene gezählt, diese blieben unverletzt und verließen teils fußläufig die Einsatzstelle.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz sicher und leuchtete den Schadensort aus. Es mussten keine auslaufenden Betriebsmittel aufgenommen werden. Gegen 21 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. Ein Löschfahrzeug der Einheit Stadtmitte verblieb noch vor Ort und unterstützte die Polizei bei der Unfalldokumentation.

Im Einsatz waren 40 Einsatzkräfte der Einheiten Stadtmitte, Wevelinghoven, Gustorf/Gindorf und der hauptamtlichen Wache. Seitens des Rettungsdienstes waren mehrere Rettungswagen und Notärzte, teilweise aus dem Rhein-Erft Kreis, sowie der Leitende Notarzt und der Organisatorische Leiter Rettungsdienst alarmiert.

Einige Rettungsmittel konnten die Einsatzfahrt auf der Anfahrt abbrechen. Zur Schadenshöhe und zur Unfallursache kann die Feuerwehr keine Angaben machen.

(-ekG.)