: Masken gespendet

: Masken gespendet

Rommerskirchen. An den Senioren-Park „Carpe Diem“ in Rommerskirchen wurden jetzt Mund- und Nasenschutzmasken (auch OP- oder chirurgische Masken genannt) von der „Centershop“-Filiale Rommerskirchen übergeben.

„Wir möchten ein Zeichen setzen, eine Geste der Hilfsbereitschaft und Spenden insgesamt 45.000 Mund- und Nasen-Schutzmasken in unseren Standorten an eine jeweils festgelegte Einrichtung wie zum Beispiel Pflegeheime, Seniorenzentren oder Ähnliches“, erklärt die Geschäftsführung. Viele Bürger hätten bereits ihre Erleichterung zum Ausdruck gebracht, dass „Centershop“ auch weiterhin seine Filialen geöffnet habe und mit seinem Sortiment die Versorgung der Bürgerinnen und Bürger sicherstelle. „Unser Dank geht an unsere Kundschaft, die sich mehrheitlich sehr gut auf die hohen Hygiene- und Sicherheitsstandards, die wir für unser Unternehmen festgelegt haben, halten“, so die für die Filiale zuständige Teamleiterin Porecca. „Wir nehmen unseren Nahversorger-Auftrag sehr ernst und haben unser Sortiment konsequent auf die derzeit benötigten Artikel ein-gestellt“, so der für die Region zuständige Bezirksverkaufsleiter Dörper. Dies sind insbesondere Lebensmittel, Drogerieartikel, Hygiene-Artikel, Tiernahrungsprodukte sowie Bau- und Gartenmarkt-Artikel. „Es ist für uns alle eine Zeit die jedem erhebliche Flexibilität und Disziplin abverlangt, nicht zuletzt auch unseren Mitarbeitern. Wir sind sehr dankbar für deren Einsatzbereitschaft und Treue zu unserem Unternehmen und haben die von unserem Bundesfinanzminister Netto-Prämie natürlich aufgegriffen“, so die Geschäftsleitung.