1. Grevenbroich

Auto gerät in den Gegenverkehr: Vier Verletzte

Auto gerät in den Gegenverkehr: : Vier Verletzte

Vier Menschen wurden am Dienstagmorgen gegen 8.20 Uhr bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos auf der Energiestraße (L 375) zum Teil schwer verletzt.

Ein 21 Jahre alter Mann aus Grevenbroich war mit seinem schwarzen VW Golf in Richtung Grevenbroich unterwegs. Aus noch unbekannten Gründen geriet er mit seinem Wagen in den Gegenverkehr.

Auf dem Fahrstreifen in Richtung Rommerskirchen war zu diesem Zeitpunkt ein 33 Jahre alter Mann aus Köln mit seinem silbernen Ford Focus unterwegs. Als der Kölner den Entgegenkommenden bemerkte, versuchte er noch vergeblich, mit einem Ausweichmanöver einen Unfall zu verhindern. Beide Fahrzeuge stießen frontal zusammen.

Der Grevenbroicher wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Der Fahrer des Ford und dessen Mitfahrer, ein 57 Jahre alter Mann aus Köln und ein 40 Jahre alter Mann aus Krefeld, wurden leicht verletzt.

Die beiden Fahrzeugführer und der Beifahrer des Kölners wurden durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser transportiert. Der Grevenbroicher wurde stationär aufgenommen, der Kölner und sein Begleiter konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Die stark beschädigten Wagen waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Die Energiestraße war während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie der Unfallaufnahme circa 60 Minuten gesperrt.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131/300-0 beim Verkehrskommissariat in Grevenbroich zu melden.

(-ekG.)