1. Grevenbroich

Das satte Programm im Überblick

Das satte Programm im Überblick

Die Straßen und Häuser werden festlich geschmückt, an den Fackeln werden die letzten Pinselstriche erledigt, und der Ort wird herausgeputzt: Die Vorfreude auf das große Schützenfest ist greifbar. Die Vorzeichen stehen auf „Schützenfest“ und die rund 700 Schützen sowie die vielen Besucher und Gäste freuen sich wieder auf die Höhepunkte, mit dem das Gustorfer Schützenfest auch in diesem Jahr einlädt.

Alte Tradition ist es, dass das Schützenfest pünktlich um 12 Uhr am Samstag vom langen, imposanten Glockengeläut des „Dom an der Erft“ eingeläutet wird. Im Mittelpunkt des Festes steht das Schützenkönigspaar Peter Baust und Leni Groewer mit den Hofdamen und dem Königszug, der in diesem Jahr aus den Traditionszügen der Vorreitern und Sappeuren besteht. Eine gelungene Kooperation, haben die beiden Züge doch eine sehenswerte Residenz an der Turnhalle des TV „Germania“ Gustorf errichtet.

Die ersten Höhepunkte des großen Festes warten gleich am Samstagabend auf die Schützen und die vielen Gäste, die im Ort unterwegs sind. Nach der Serenade mit 300 Musikern am alten Pfarrhaus setzt sich ab 19.30 Uhr der große Fackelzug in Bewegung. In diesem Jahr werden sechs farbenprächtigen Großfackeln die Zuschauer begeistern.

Viele der Fackeln greifen das 150-jährige Bestehen des Jäger-Corps auf. Unmittelbar nach dem Fackelzug lohnt sich dann der Weg zum Kirmesplatz. Hier erwartet die Schützen und die Gäste das spektakuläre Feuerwerk. Im Festzelt beginnt um 20 Uhr der große Festball mit der Mönchengladbacher Band „Booster“.

Auch auf dem Festplatz ist in diesem Jahr wieder für beste Unterhaltung gesorgt. Rund um das Festzelt warten knapp 20 Buden, Fahrgeschäfte und Spielstände auf die großen und kleinen Gäste. Der „Super Skyline“ ist mit über 22 Metern Durchmesser das größte Fahrgeschäft auf dem Festplatz. Die Fahrt in bis zu 15 Metern Höhe über dem Festplatz bringt die Fahrgäste in Schwung.

Garantiert ist der Spaß auch auf dem Autoscooter, wenn Klein und Groß ihr Fahrkönnen unter Beweis stellen. Insbesondere auf die kleinen Besucher wartet mit dem beliebten „Miniflug“ und dem Karussell „Kindertraum“ ein tolles Programm.

Die großen Festumzüge mit den eindrucksvollen und farbenfrohen Blumenhörnen, Fahnen, Standarten und Uniformen locken am Sonntag und Dienstagnachmittag zählen ohne Zweifel zu den Höhepunkten des Schützenfestes und werden wieder viele Zuschauer und Freunde des Brauchtums nach Gustorf locken.

Nach dem Umzug und der Wachparade am Sonntagmorgen, lädt der Bürger-Schützen-Verein alle befreundeten Vereine und seine Gäste ab 11 Uhr zum Festbankett mit musikalischem Frühschoppen ein.

Sonntagnachmittag marschiert dann das Regiment unter der Leitung von Oberst Peter-Josef Pfeiffer auf der Christian-Kropp-Straße mit rund 1.000 Schützen und Musikern zum großen Festzug auf.

In diesem Jahr wird das Regiment aufgrund des Jäger-Corps-Jubiläums durch Jäger-Abordnungen der befreundeten Vereine aus Laach, Gindorf und Grevenbroich verstärkt.

Die beim Publikum äußerst beliebten Blumen- und Fahnenparaden folgen dann im Anschluss an den Festumzug. Am Abend stehen die Zugkönige der über 30 Zuggemeinschaften beim Ball der Zugkönige im Mittelpunkt. Mit der Musikkapelle aus Ingenried, Oberbayern, und der kölschen Top-Band „Domstürmer“ steht der Abend unter dem Motto „Kölle meets Bayern“.

Am Montag beim traditionellen Frühschoppen werden dann wieder neben Vertreten aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft die Förderer und Sponsoren des Vereins im Festzelt begrüßt.

Ab 13 Uhr sorgt DJ Juan Guitierrez für beste Stimmung, bevor ab 17 Uhr die beliebte Grevenbroicher Band „Groovehouse“ übernimmt.

Am Dienstag stehen neben dem Kirchgang und der Gefallenenehrung mit dem großen Zapfenstreich wieder Festumzüge mit Paraden (18 Uhr Regimentsparade) auf dem Programm.

Der traditionelle Abschluss und ein weiterer Höhepunkt des Festes ist die Krönung zu Ehren der neuen „Majestäten“ Horst und Martina Fienitz am Dienstag-Abend.

Der Bürger-Schützen-Verein der Pfarre Gustorf lädt herzlich zu den Veranstaltungen im Ort und im Festzelt ein und wünscht allen Schützen, Gästen und Freunden des Vereins ein harmonisches und sonniges Schützenfest 2018.

(Kurier-Verlag)