“Erft-Kurier-Bambini-EM“ Hollands „Enten“ sind nicht lahm, sondern sehr integrativ

Grevenbroich · „Highlights sind natürlich immer Turniere, da es dort schon Platzierungen gibt. Im Liga-Betrieb ist das (zum Glück!) zweitrangig. Wobei die Kinder alle geschossenen Tore natürlich mitzählen und definitiv gewinnen wollen ...“, strahlt Georg Albers von der DJK „Novesia“ Neuss, die bei der „Erft-Kurier-Bambini-EM“ Niederlande vertreten und vom „Waschpark zur Ente“ gesponsert wird.

 Die „Novesia“ aus Neuss vertritt am 8. Juni die Niederlande.

Die „Novesia“ aus Neuss vertritt am 8. Juni die Niederlande.

Foto: KV./Franco Catania

„Bei uns spielen zwei Mädchen und viele Kinder mit Migrationshintergrund mit“, berichtet der Trainer weiter. Und er weist auf einen besonderen Umstand hin: „Wir trainieren grundsätzlich nur Kinder des Jahrgangs 2017 – mit einer Ausnahme. Dabei handelt es sich um ein Kind von 2016, welches durch eine Entwicklungsverzögerung eine Erlaubnis des Kreisverbands bekommen hat, diese Saison bei dem 2017er-Jahrgang mitspielen zu dürfen.“ Der Sport macht´s möglich.

Genauso klar die Motivation: „Ich wollte mit der Mannschaft gerne an diesem Event teilnehmen. Ich denke, dass es durchaus ein Highlight in der jungen ,Karriere’ der kleinen Kicker werden wird. ,Dabei sein und Spaß haben’ wird unser Motto sein!“

Sponsor Arno Kuenen vom „Waschpark zur Ente“ wird die Kleinen, die im „Oranje“ auflaufen werden, dabei begleiten. Es gibt übrigens zwei Standorte der „Ente“: Seit kurzer Zeit ist sie nicht nur in Neuss, sondern auch in Grevenbroich (im Industriegebiet-Ost) vertreten.

Trainer Georg Albers, der zusammen mit Albert Sailer und Fabian Einsle die Bambini der DJK 1919 „Novesia“ Neuss führt, umreißt die Leitlinien klar: „Grundsätzlich ist es uns Trainern wichtig, dass die Kinder Spaß am Fußball und Mannschaftssport haben. Zusätzlich ist es uns ein Anliegen, den Kindern die ersten Grundkenntnisse und Techniken beizubringen.“ In seiner Mannschaft macht auch ein Kind aus dem Geburtsjahr 2016 mit. Die Hintergründe erfahren Sie im nebenstehenden Bericht über die Bambini der DJK 1919 „Novesia“ Neuss.

Trainer Georg Albers, der zusammen mit Albert Sailer und Fabian Einsle die Bambini der DJK 1919 „Novesia“ Neuss führt, umreißt die Leitlinien klar: „Grundsätzlich ist es uns Trainern wichtig, dass die Kinder Spaß am Fußball und Mannschaftssport haben. Zusätzlich ist es uns ein Anliegen, den Kindern die ersten Grundkenntnisse und Techniken beizubringen.“ In seiner Mannschaft macht auch ein Kind aus dem Geburtsjahr 2016 mit. Die Hintergründe erfahren Sie im nebenstehenden Bericht über die Bambini der DJK 1919 „Novesia“ Neuss.

Foto: KV./Franco Catania

Der Inhaber betont: „Bei uns wird noch richtig gewaschen! Bevor Sie Ihr Fahrzeug in unsere hochmodernen Anlagen einfahren, möchten wir sicherstellen, das sie den bestmöglichen Service erhalten. Deshalb unterziehen wir Ihr Fahrzeug einem gründlichen Vorwaschprozess, um Schmutz und Ablagerungen zu entfernen. Vertrauen Sie uns, Ihr Fahrzeug ist bei uns in besten Händen!“

Auf eine „saubere“ Leistung hoffen auch die kleinen Kicker am 8. Juni.

(-lf.)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort